Sammelleidenschaften ...

in #deutsch2 years ago (edited)

Hi zusammen,

sagt mal, habt ihr auch seltsame Sammelleidenschaften für die es keine wirklich rationale Erklärung gibt? Weil es eigentlich mehr oder weniger klar ist das das niemals einen größeren Wert erlangen wird und auch sonst irgendwie doch recht schräg ist?
Ich hab so eine, und ich falle da auch relativ regelmäßig wieder drüber weil das doch auch ein bisschen Platz einnimmt :)

Und zwar sammel ich alte Ren Dhark Heftchen, einen Groschenroman der damals in den 1960er Jahren entstanden ist. Literarisch ist das ganze natürlich enorm flach, wie ich immer wieder feststelle und auch enorm aus den 1960ern, denn da Rauchen die Protagonisten im Raumschiff noch .. :)
Eine aus der heutigen Sicht sehr sehr lustige Vorstellung wie ich finde.

Ich hab euch hier mal 2 Hefte exemplarisch abgelichtet, diese sind aus der Originalausgabe aus den 1960er Jahren. Ich hab aber auch Hefte aus den anderen beiden Ausgaben :)


rendhark.jpg
super 60ties style

Habt ihr auch so was im Keller, oder wie bei mir direkt über 100 Ausgaben hier neben dem Schreibtisch im Regal ?

LG

Euer Jan

Sort:  

Bei mir ist es Rollenspiel-Material, gerne etwas schräger - immer mit "vielleicht spielst du das ja doch mal" und "Unterstützung der kleinen Herausgeber". Aber eigentlich geht es da mehr ums "haben wollen!" ;)

Und ich sammel Garn. Denn kaufen und es auch nutzen, sind zwei Dinge. Die größten Schätze verstricke ich nicht, dann sind sie ja weg.

Ja dann muss ich mich auch mal bekennen. Ich sammle John Sinclair Hefte. Der Geisterjäger! Hat mir immer viel Spaß gemacht und habe immer noch ein Auge drauf. Im Moment liegen sie aber eingeschweißt im Keller und ich hoffe dass ich bald ein Vermögen damit verdienen werde.

LG Michael

!invest_vote
!jeenger

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

Your contribution was curated manually by @mima2606
Keep up the good work!