Neues Positionspapier bzgl. Rechtsstaatlichkeit in Österreich

in #deutschlast month

https://orf.at/stories/3217362/

Glaubt ihr, das ist ein ernstgemeinter Versuch nach Besserung? Vieles hier liest sich sehr positiv. Störend fand ich, dass ausgerechnet die Agenden-Tante Irmgrad Griess im Team ist, es sei denn sie hätte ihre Meinung geändert.

Ansonsten kommt dann noch eine Empfehlung, dass der Generaldirektor des ORF nicht länger als 12 Jahre bleiben soll. Ehrlich, das ist mir zu lange.

Das Meiste andere liest sich sehr positiv, zwar zurückhaltend aber die Richtung scheint klar zu sein.

Ich bin skeptisch, vielmehr kommt es mir vor dass man versucht eine bereits kaputte, unglaubwürdige Regierung mit wohlklingenden Phrasen und angekündigten Reformen wieder auf gewollte Fahrt zu bringen. Wobei, diese jetzt gut klingenden Reformen wird es wohl nicht geben. Siehe [Fake News, Farbenrevolutionen, Framing] usw.

image.png