Die Jünger der Aufklärung

in #deutsch25 days ago (edited)

Den faszinierendsten Part des Youtube-Videos über die "Zerstörung des Corona Hypes" war eindeutig das Interview mit dem nachweislich fundiertesten Fachmann auf dem Gebiet, Prof. Bakhdi.

Der Mann war vollkommen außer sich über die Herdenmentalität in Deutschland. Das war kein gespieltes Entsetzen, sondern für den Herrn war eine Welt zusammengebrochen.

Warum?

Weil er an den Wert und den Erfolg der Aufklärung glaubte. Daher war er auch so mutig und ist den Scharlatanen vom RKI entgegengetreten (meine Meinung). Er glaubte zu wissen, dass er die besseren und einzig richtigen Argumente hat und vertraute darauf, dass harte Fakten die Leute zur Vernunft brächten. Frei nach dem Motto: Wenn man den Leute beweist, dass sie einem Irrglauben anhängen, dann ist dieser Geschichte.

Wie er kopfschüttelnd stotterte, dass er solche Dummheit zwar in Thailand möglich gehalten hätte, wo die Leute nicht so bildungsorientiert seien, aber keinesfalls und gerade nicht in Deutschland, wo die Leute doch so gebildet seien - war bedauernswert.

Was diese Aufgeklärten mit ihm anstellten, seinen Ruf mit allen Mitteln der Intrige zu zerstören, hat er bis heute noch nicht verarbeitet und wird auch nicht, weil er immer noch an die Aufklärung glaubt.

Witzigerweise und eigentlich nicht überraschend wird der Hass der abergläubischen Aufgeklärten noch stärker, wenn sich herausstellt, dass der "Irre" Recht hatte. Dann gibt es kein Halten mehr.

Verlasst Euch also besser nie auf die besseren Argumente oder harte Fakten. Sie werden Euch nicht helfen, wenn die Herde in Bewegung ist.

Ich sehe da keinen Unterschied zu Gläubigen im Wahn.

Faustregel: Je aufgeklärter, desto dümmer.

Hier kann man sehen, wohin Aufklärung sonst noch so führen kann.

Sort:  

Der Mann war vollkommen außer sich über die Herdenmentalität in Deutschland.

Hat der noch nie was vom 3.Reich gehört?

Ja Mann, das waren Nazis oder so, glaub ich, und die waren ja voll gegen Aufklärung - und: die gibt es ja jetzt schon wieder! - aber die werden Gott sei Dank von denen bekämpft, die gerade die Demokratie gegen Corona-Spinner verteidigen. Ist klar, dass der Prof da etwas durcheinander kommt. Aber ist ja auch aus Thailand so von der Familiengeschichte her, die wissen das nicht so gut wie wir.

Man sieht, die Masse hat es kapiert. Das jahrelange runterbeten des "Das darf nie wieder passieren" trägt Frrrrüchte und ohne Murrrren wird die Demokrrratie bis zum Endsieg verteidigt!

Nun ja, der Herr Bakdi ist wohl seiner eigenen Herdenzugehörigkeit auf die Schliche gekommen, wage ich zu behaupten, es ist nur eine Frage der Zeit, bis er das Spiel zu verstehen beginnt. Man sagt ja so schön, lieber spät als nie. :-)

Möge der Massenwahnsinn, dem kollektivem Selbstbewusstsein weichen.

Salve
Alucian

Das wiederholt sich immer wieder. Im Moment wird die nächste Sau durchs Dorf getrieben, irgendwas mit Black und Life. Also regen wir uns jetzt alle über Rassismus auf. In zwei Monaten kommt der nächste Blödsinn, und dieselben Typen führen dann jene Diskussion.
In der Zwischenzeit kriegen wir es hart von hinten, aber es regt sich keiner drüber auf.
Wenn es immer wieder klappt, braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn es immer wieder angewendet wird.

Der Mensch glaubt, das er auf die ältesten und bekanntesten Tricks nicht herein fällt, denn sie sind ja alt und jeder kennt sie. Aber das ist ja der Witz, deswegen fallen wir darauf herein. Die Ausnahmen mal außen vor gelassen, falle auch ich immer wieder mal drauf rein. Ich würde lügen anderes zu behaupten.

Aber Du hast Recht, die Säue welche durchs Dorf getrieben werden, sind immer die Gleichen. Einer schreit, alle anderen nach ihm. Bravo Menschheit, eine Freude dazu zu gehören.

In der Zwischenzeit kriegen wir es hart von hinten, aber es regt sich keiner drüber auf.

Ich nehme es nur noch stoisch hin, wie man es eben bei einer Vergewaltigung machen sollt, man kann sich verkrampfen und noch mehr Schmerz und Leid zur Freude des Vergewaltigers haben, oder man fängt an schön locker zu lassen und es eventuell sogar zu genießen, am Ende, wenn man wirklich am Ende ist, dann gefällt es einem sogar so richtig. Leider, vergeht dann deinem Vergewaltiger meistens der Spaß, denn er ist erst Glücklich, wenn Du weinst.

Also nicht weinen....
Lachen und Jauchzend nach mehr rufen. ;-)

Salve
Sascha

Das ist ja das Gute. Dass wir so unterschiedlich sind und Leute wie der Prof. Bakhdi sich zu Wort gemeldet haben und an etwas glauben. Das mag was anderes sein als das, woran du oder ich glauben oder die vielen anderen. Die Demonstranten sind nötig genau wie die Veranstalter, die Komödianten und die Muttis und Vaddis, die Altenpfleger und die Leute aus den Krankenhäusern, die Parteigründer usw., die ihre ganz eigenen Geschichten erzählen. Alle diese Menschen, die sich melden oder was veröffentlichen zu dem ganzen Hype, sie sind nötig.

Man stelle sich mal vor, NIEMAND hätte irgendwas gegen die Masken oder Maßnahmen gesagt. DAS wäre .... keine Ahnung... überaus seltsam?

Gerade dieses ehrliche Entsetzen macht den Pro. Bakhdi so glaubwürdig, finde ich. Man kann Irritation nicht spielen, auch wenn man denkt, man sei der größte Schauspieler. Die Leute riechen Unehrlichkeit. Wenn sie es denn WOLLEN.

Ich stimme Dir in allem zu.

"Ich sehe da keinen Unterschied zu Gläubigen im Wahn"
Das gilt genauso für die Leutchen, die glauben (!), es handele sich beim Wuhanvirus nur um eine weitere Grippe oder gar um eine weltweite Verschwörung.