Hände hoch!

in #deutsch11 months ago (edited)

Post.png

Hände hoch, das ist ein Überfall! Dieser Satz ist antiquiert, denn in keiner Bank wirst du heute noch Bargeld im Tresor vorfinden. Raffinierte Gangster tragen heute auch keine Pistole mehr, sie tragen Schlips und Kragen und haben subtile Werkzeuge wie zum Beispiel Negativzinsen.

Auf solche Werkzeuge haben Lemminge leider keinen Zugriff.

Ein Lemming merkt auch nicht, dass die Töpfe gerade geleert werden. Wer schon genug hat, sichert sich doppelt ab und kauft mittels Schulden gehebelte Sachwerte oder so!? Ach, ich hab doch auch keine Ahnung, ich bin kein Finanzexperte. Ich bin nur ein Internettroll, der vor vier Jahren in einen Kaninchenbau abgetaucht ist und nun nicht mehr weis, ob er den Ausgang nicht mehr findet oder nicht mehr finden will.

Lass uns über was positives sprechen, wir bauen uns schließlich unsere eigene Welt, so wie sie uns gefällt, richtig?

HBD entwickelt sich prächtig und erfährt gerade ein starkes Momentum. Das war meiner Meinung nach überfällig. Natürlich bin ich voreingenommen, da ich schon länger mit Stablecoins arbeite und dafür auch pro-aktiv werbe.

Stablecoins erlauben uns eine langfristige strategische Finanzplanung, um auf hoher See zu überleben und die Bullen- und Bären-Stürme elegant zu umschiffen.

Die alten Hasen sind sich dieser Zyklen bewusst und vermeiden die gefährliche Gier und vor allem respektieren sie den Bären.

Ich habe mir in den Kopf gesetzt, den Zinssatz mit einem Teil meiner Stablecoins zu nutzen. Ich werde 120.000 HBD in die Savings schieben um monatlich min. 1.000 HBD zu erhalten. Das ist nun fast absolviert, es sind bereits 107.583 HBD verpackt. Zu meiner Freude wurde der Zinssatz auf 12% (effektiver Jahreszins) erhöht und damit erhalte ich bereits jetzt monatlich 1.076 HBD an Zinsen.

Da ich diesen Teil meines Stablecoin Portfolios nicht anrühren werde, lassen sich nun interessante Gedankenexperimente mit dem Zinseszinseffekt machen. Insofern der Zinssatz stabil bleibt, Hive nicht gegen die Wand fährt und die Welt nicht untergeht, würden meine HBD Savings in acht Jahren folgendermaßen aussehen:

Compound-interest-2.png

Das ist natürlich nur fiktiv, denn es gibt zahlreiche unbekannte Variablen und Black Swan Events. Ich will mit dieser Grafik primär den Zinseszinseffekt aufzeigen, der bei 12% richtig Wumms hat.

Diesen Schritt habe ich vor sieben Monaten angekündigt und an eine Bedingung geknüpft. Diese Bedingung ist nun erfüllt, denn der Zinssatz hat die 12% erreicht. Ich zitiere mich mal selbst:

"Diese Entwicklung finde ich ziemlich spannend. Sollten das 7-12% werden, würde ich auch einen Teil in HBD staken."
Quelle: https://hive.blog/deutsch/@oliverschmid/das-wars

Ich habe außerdem noch meine Position im Pool SWAP.HBD:SWAP.BUSD von 12,000 HBD auf 13,090 HBD erhöht. Der Zinssatz beträgt aktuell 19% und wenn er unter 12% fällt, schiebe ich diese Position in die Savings. Das ist quasi eine HBD Position.

Der SWAP.HBD:SWAP.BUSD Pool leistet übrigens einen wertvollen Beitrag für HBD, denn es wird Stabilität geschaffen und zudem erlaubt dieser Pool nun auch den Kauf von etwas größeren HBD Positionen.

Es muss auf jeden Fall kritisch ergänzt werden, dass die Marktkapitalisierung von HBD mikroskopisch klein ist im Vergleich zu etablierten Stablecoins wie beispielsweise DAI und USDC. Der zweite Punkt ist die mangelnde Stabilität, das ist aktuell noch nicht mit etablierten Stablecoins vergleichbar. Es war außerdem nicht ganz so einfach, dieses große Volumen zu kaufen ohne Kursverlust. Das habe ich letztlich in Etappen bewerkstelligt.

Es ist also noch viel zu tun.

Auf der Haben-Seite steht allerdings ein wichtiger Punkt und das ist Vertrauen. Es wäre nun an der Zeit, auf die Konkurrenz im Einzelnen einzugehen, dazu fehlt mir aber gerade die Lust, denn das resultiert in einer Artikelserie und zwar für jeden einzelnen Stablecoin. Wer sich aber tiefer einarbeiten möchte, kann gerne kritische Artikel zu USDT (Tether) und BUSD recherchieren, da gibt es haufenweise Material. Für mich kommen neben HBD nur DAI und USDC in Frage und ich lagere Stablecoins auch nicht auf einer zentralen Exchange.

Ich könnte mir vorstellen, dass "uns" Tether in den kommenden Jahren um die Ohren fliegt und dann sucht plötzlich enorm viel Kapital nach Alternativen. Wenn HBD bis dahin gut positioniert ist, kann mit einem dezentralen Netzwerk gepunktet werden, da nur dieses einen unerwünschten Zugriff zuverlässig unterbindet. Wenn die Wellen höher schlagen, sind Exchanges kein sicherer Hafen.

In diesem Sinne...

Frohes Fest.

Sort:  

HBD Verzinsung ist eine coole Sache, aber frage rethorisch, woher kommen die Zinsen. Dafür müsste Hive weiter exponentiell wachsen, im Moment sieht es gut aus, schöne Feiertage :)

Das ist eine sehr spannende rhetorische Frage (der du ja schon lange auf den Zahn fühlst). Diese Zinsen sind eine Wette auf Hive und werden 'teuer' mit Inflation bezahlt, da hast du natürlich recht. Es ist eben insofern unkompliziert, als das ad hoc reagiert werden kann.

Frohes Fest.

@vikisecrets :

"woher kommen die Zinsen"

Antwort:

https://peakd.com/hive-102930/@blocktrades/qrmryd

"The interest is generated from inflation".

Du bist einer von wenigen, die da nachfragen ;)

Ich sehe die 12%-Verzinsung ambivalent, natürlich ist das einerseits super und in einem Bullenmarkt kein Problem, da kann man fast beliebig Tokens drucken, aber während einem Bärenmarkt stellen die HBD und die bis dahin generierten HBD-Zinsen ein riesiges Problem dar, da diese wie Schulden auf Hive lasten, da HBD kein Fiat-Backing besitzt. Was würdet ihr denken, wenn Tether plötzlich 12% Zinsen anbieten würde? Einerseits natürlich klasse, aber woher kommen die Zinsen nochmal?

aber während einem Bärenmarkt stellen die HBD und die bis dahin generierten HBD-Zinsen ein riesiges Problem dar

Eine entscheidende Absicherung biete hier anscheinend das HBD stabilizer continuation and increased funding Proposal, welches mit täglich 76,800 HBD enorm hoch ist.

Inflation mit Inflation absichern, das wird nie funktionieren ;)

So ganz trifft es ja nicht zu. Die 78000 HBD sind ja schon vorhanden, auch wenn sie nicht an den @hbdstabilizer gezahlt werden. Der nimmt sie um bei Bedarf HBD zu verbrennen, zu handeln usw. Nicht benötigte HBD werden in Hive konvertiert und dem HDF wieder zurückgegeben, wo sie wiederum in HBD konvertiert werden (wo von 3% verbrannt werden) und so wieder an Proposals ausgezahlt werden können.
Ich denke sollte es mal soweit kommen, dass in einem Bärenmarkt die Inflation von Hive zu explodieren droht, es allein durch verbrennen von HBD ausreicht, ihr entgegen zu wirken.

Das stimmt auch wieder, kurzfristig kann man mit einem fixen Betrag x (zum Beispiel 78000 HBD) einen Stablecoin stabilisieren, aber letztendlich finanziert sich auch das Proposal-System durch Inflation und zu bedenken ist auch dass die Menge an HBD exponentiell steigt. Das geht so lange gut, solange auch die darunterliegende Währung HIVE exponentiell wächst, was in einem Bullenmarkt der Fall ist, aber in einem Bärenmarkt zu großen Problemen = Inflation und Wertverlust von HIVE führt. Die Diskussion ist übrigens auch nicht neu, sondern existiert in der Fiat-Welt schon ewig (Teil-Reserve vs. Voll-Reserve-System, Geldmengeninflation, was bedeuten "2%" Inflation p.a. wirklich).

Wirklich wichtig zu Wissen wo sie her kommen und wie, wieviel und und und ...

LG Michael

!invest_vote

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

Schöne Weihnachten aus Holland ! Und wir sollen nicht die Grenze über gehen. Wahnsinn.

Wir sind in GER gerade auch sehr eingeschränkt, das verdirbt mir aber nicht die gute Laune.

Kopf hoch und frohes Fest.

120.000 HBD sind schon eine gigantische Summe! Mit 1.000 HBD pro Monat hätte ich als einfacher Student schon gut über die Runden kommen können.

Interessant, bisschen fand ich Tether ganz sinnvoll. Hab mich aber noch nicht wirklich damit beschäftigt. Vielleicht sollte ich dann doch andere Stablecoins nutzen...

Frohe Weihnachten! :)

Vom Konsumwahnsinn habe ich mich verabschiedet, daher komme ich mit sehr wenig Geld um die Runden. Hier baue ich tatsächlich eine Art Altersvorsorge auf, mal sehen.

Tether und BUSD nutze ich auch, das ist zweifelsohne sinnvoll, um Geld zu verschieben. Ich lagere aber nicht dauerhaft in diesen Stablecoins. Das ist mir zu heiß.

Frohes Fest.

Einen Teil seines Vermögens in Stablecoins anzulegen ist bestimmt eine gute Idee. Schöne 12 % von HBD lassen sich sehen. Ich stacke aktuell auch meine HBD Rewards. Ich habe genügend Eisen im Feuer, da kann man auch mal auf ein sichereres Pferd setzen.

120k lassen sich sehen. Gratulation

Ja, du hast einen sehr guten Mix, das habe ich gesehen. Ich kann nicht aus meiner Haut, ich gehe kalkulierte Risiken ein, muss mich dann aber absichern. In der Summe bin ich aber sehr zufrieden und wir sind auch noch nicht fertig, der Marathon dauert noch an.

120k lassen sich sehen. Gratulation

Dito! (:

Die Reise wird nicht weniger spannend.

Interessant, ich wusste nicht dass es einen Effekt hat wenn ich HBD in Savings tue.

Einen signifikanten Effekt sogar.

Ich musste schmunzeln, denn dein Plan ähnelt sehr stark meinem Plan. Ich habe auch vor hbd als relativ stabile Anlage zu nutzen, da die Zinsen grandios sind und man auch die Möglichkeit hat 1 HBD in Hive im Wert von 1$ umzuwandeln, wenn der Kurs abfällt oder andere verrückte Schwankungen auftreten

Relativ stabile Anlage trifft es ziemlich gut. Wir müssen hier ein wenig großzügig sein bzgl. der kurzfristigen Stabilität. Mit ein wenig Geduld bekommt man via Bittrex (HBD/BTC) regelmäßig 1 USD(T). Die Gebühren für beide Trades (BTC-HBD und BTC-USDT) sind zu vernachlässigen.

Der SWAP.HBD:SWAP.BUSD Pool könnte auch als Exit fungieren, das wird sich aber noch zeigen. Hier sind halt die % an aggy fällig. Weitere Listings/Pairs wären auf jeden Fall traumhaft.

Genau, zur Not kann man 1 HBD in Hive im Wert von 1$ umwandeln.

Es ist noch nicht das gelobte Land, aber es gibt bereits einige gute Wege.

Hallo Oliver, du hast ja glaube ich schon mal über dieses Thema geredet und seitdem denke ich auch darüber nach etwas Geld in stablecoins zu investieren. Das einzig nervige daran ist wieder mal die Steuer.

Da hast du leider vollkommen recht, das ändert einiges. Ich blende das Thema nach wie vor aus, da ich nahezu null aus den Netzwerken genommen habe. Dahingehend bin ich sicherlich kein gutes Vorbild.

Dumme Frage: Kann man seine Hive auch in einem Hardwarewallet speichern und bekommt man da auch Zinsen? Oder hast Du Dir hier einen zweiten Account angelegt, weil Dein Wallet hier leer ist?

Du kannst ein Ledger nutzen, @netuoso hat das hier mal demonstriert. Das ist mir aber zu nerdig. Die HIVE od. HBD liegen ja nicht tatsächlich auf dem Ledger, dieses dient nur zur Validierung, daher gehe ich davon aus, das sich die Zinsen dann gleich verhalten. Hier bewege ich mich aber gerade auf dünnem Eis.

Meine HBD lagere ich hier

Alles klar. Danke für die Info. Noch hoffe ich auf einen Bitcoin-Bullrun in nächster Zeit, aber am Höhepunkt des Bullruns wäre es natürlich eine gute Strategie, Bitcoin in Stablecoins umzuschichten.
Übrigens gibt es auch schon Finanzprodukte, die das umschichten automatisch machen. Auch nicht schlecht, oder? https://invictuscapital.com/en/crypto10hedged

Das kommt mir bekannt vor, ich meine das vor vier Jahren während der ICO Bubble mal gesehen zu haben, dann kam der Crash inkl. Depression. Ich fand das damals schon spannend.

Aber ganz abgesehen von diesem konkreten Produkt denke ich allgemein über automatisierte Vermögensverwaltung (dezentralisiert) viel nach, das wird ein enorm großes Thema in den kommenden 2-8 Jahren. In 10 Jahren drücke ich meinem AI-Assistenten 100,000 DAI in die Hand und dieser zaubert dann den besten Ertrag für mich. Ich muss mich dann nicht mit profanen Dingen wie Geld verdienen herumschlagen.

Klingt sehr gut 😂
Wobei es mir schon auch Spaß macht selbst zu zocken. 🤠😎

Ich bin ja nur ein kleines Fischchen im Krypto-Ozean, aber ich handle ähnlich: Was ich an HBD bekomme, das bleibt auch HBD und kommt in die Savings.

Und Tether? Da steht die Frage "Fliegt uns das um die Ohren und wann?" ja schon länger im Raum. Auch wenn es ja Belege geben soll, dass da alles irgendwie gedeckt ist - ich würde da nix von halten wollen.

Ja, steter Tropfen höhlt den Stein, diese Strategie zahlt sich für dich zurecht aus. Echt stark.

Das Tether schon so lange überlebt wundert mich auch. Das ist mMn nur eine Frage der Zeit.

Dear @oliverschmid,

Your support for our proposal has been much appreciated but it will end in a few days!
Do you mind renewing your vote to our proposal for 2022 so our team can continue its work!
You can do it on Peakd, ecency,

Hive.blog / https://wallet.hive.blog/proposals
or using HiveSigner.
https://peakd.com/me/proposals/199

We wish you a Merry Christmas and a Happy New Year!

Done. (:

Thank you 👍