Ron Paul: Fedcoin - Ein neues System der Tyrannei und Armut

in #deutsch4 months ago

image.png

von Ron Paul

Wenn einige Mitglieder des Kongresses ihren Willen durchsetzen können, könnte die Federal Reserve vielleicht schon bald in der Lage sein, einen Großteil unserer Käufe in Echtzeit zu verfolgen und diese Daten an Regierungsbehörden weiterzugeben. Doch dies ist nur eines der Probleme im Zusammenhang mit dem vorgeschlagenen "digitalen Dollar" oder "Fedcoin".

Der Fedcoin sollte ursprünglich in der ersten Gesetzesvorlage für Coronavirus-Ausgaben enthalten sein. Obwohl der Vorschlag in der endgültigen Fassung der Gesetzesvorlage fallen gelassen wurde, ist das Interesse an einem Fedcoin noch immer beliebt auf dem Capitol Hill. Manche Progressiven haben den Fedcoin gar als eine Möglichkeit begrüßt, um den Amerikanern ein "universelles Grundeinkommen" zukommen zu lassen.

Im Juni hielten sowohl der Bankenausschuss des Senats als auch der Ausschuss für Finanzdienstleistungen des Repräsentantenhauses eine Anhörung zum Fedcoin ab. Hierbei könnte es sich um einen ersten Schritt handeln, um den Fedcoin Realität werden zu lassen.

Dieser Coin wäre keine echte Münze. Vielmehr würde es sich um ein Sonderkonto handeln, das für jeden Amerikaner von der Federal Reserve eingerichtet und geführt würde. Die Mitarbeiter der US-Notenbank könnten jeden Monat ein paar Tasten an einem Computer drücken, und - voilà - jeder US-Amerikaner würde Dollar auf seinem Federal-Reserve-Konto gutgeschrieben bekommen. Dies entspricht der 21. Jahrhundert Version, Geld aus Hubschraubern zu werfen.

Der Fedcoin würde zudem in Konkurrenz zu privaten Kryptowährungen treten. Darüber hinaus würde er die Fähigkeit von Privatpersonen einschränken, sich vor dem von der Federal Reserve verursachten Wertverlust des Dollars zu schützen.

Wer einigermaßen logisch denkt, wird verstehen, dass der Fedcoin die Zahl der verfügbaren Güter und Dienstleistungen nicht magisch erhöhen würde. Vielmehr würde er bloß die Preise in die Höhe treiben. Der dadurch verursachte Schaden für US-Amerikaner mit mittlerem und niedrigerem Einkommen würde jeden Vorteil, den sie aus ihrem monatlichen "Geschenk" von der Fed erhalten, in den Schatten stellen. Der Anstieg der Preise könnte dazu führen, dass der Kongress die Fedcoin-Zahlungen regelmäßig erhöht. Dieser Anstieg würde dazu führen, dass die Preise in einer Spirale immer weiter steigen, bis wir vor einer Hyperinflation und Dollarkrise stehen. Auf diesem Weg befinden wir uns dank der US-Notenbank natürlich bereits jetzt. Doch der Fedcoin würde die Krise noch beschleunigen und verschärfen.

Wie bereits erwähnt stellt der Fedcoin eine große Bedrohung für die Privatsphäre dar. Die Fed würde wissen, wann der Fedcoin verwendet wird, wer ihn verwendet und wofür er ihn verwendet. Solche Informationen könnten an Regierungsbehörden wie das FBI oder die IRS weitergegeben werden.

Der Staat könnte die Möglichkeit nutzen, zu erfahren, wofür die Amerikaner mit dem Fedcoin bezahlen, um unsere Möglichkeiten zum Kauf von den Waren und Dienstleistungen einzuschränken, die von Politikern und Bürokraten missbilligt werden. Wer daran zweifelt, dass dies im Interesse des Staates liegt, möge an die Operation Choke Point der Obama-Regierung zurückdenken. Hierbei ging es darum, dass die Finanzaufsichtsbehörden die Banken "alarmierten", dass der Umgang mit bestimmten Geschäften, wie z.B. Waffengeschäften, die Banken einem "Reputationsrisiko" aussetzen würde und sie einer stärkeren Regulierung unterwerfen könnte.

Fällt es so schwer zu glauben, dass die Fähigkeit, Käufe zurückzuverfolgen, in Zukunft dazu benutzt werden würde, Einzelpersonen "abzuschrecken", Waffen, fetthaltige Lebensmittel oder Tabak zu kaufen oder Kunden von Unternehmen zu sein, deren CEOs von der Gedankenpolizei nicht als "woke" betrachtet werden? Der Fedcoin ließe sich auch dafür einsetzen, Einzelpersonen zu "ermutigen", "grüne" Unternehmen zu unterstützen, und damit das Ziel des Fed-Vorsitzenden Jerome Powell zu erfüllen, die Fed in den Kampf gegen den Klimawandel einzubeziehen.

Der Fedcoin bedroht private Kryptowährungen, erhöht die Inflation und gibt dem Staat neue Kompetenzen über unsere Finanztransaktionen. Außerdem wird der Fedcoin die Zerstörung des Fiat-Geldsystems beschleunigen. Was auch immer der Fedcoin dem Durchschnittsamerikaner an Vorteilen bringen mag, so wird er doch schreckliche Folgen für Freiheit und Wohlstand haben.

Dieser Artikel erschien im englischen Original hier auf der Seite des Ron Paul Institutes. Die Übersetzung wurde von mir, @Orionvk, mit Erlaubnis des RPI erstellt und veröffentlicht.

Sort: