Freenerding: mit einem Raspi und Linux Photos vom iPhone sichern und HEIC in jpeg wandeln

in #deutsch3 months ago

Heute musste ich mal wieder aus der Not eine Tugend machen. Beim Kunden war ich heute eigentlich eingesetzt, um als senior IT Support die Abläufe einer großen Studioproduktion zu unterstützen.
Wenn nichts brennt, kaputt geht oder jemand spontan wilde Ideen hat, habe ich eine ruhige Zeit (das heißt, ich kümmere mich um die Optimierung des Netzwerks, vergleiche Angebote für die neue Firewall, mache die Kapazitätsplanung derselben und so weiter).

Dann kurz vor Feierabend kam wieder so eine wilde Idee: GF dort will seine iPhone Urlaubsfotos (er war in Island, tolle Bilder, manche würden sie "Neidbilder" nennen; ich finde sie statt dessen "inspirierend" und "motivierend" und freue mich für ihn, dass er trotz Virenwahnsinn verreisen konnte) sichern und scheitert beim einfachen copy auf seinen Windows 10 PC, es bricht immer wieder ab und meldet "ein angeschlossenes Gerät funktioniert nicht".
Er war noch nicht fertig mit der Erklärung seines Problems, da platze ich raus: "ja kenne ich, ich hab selbst so ein scheiß iPhone 8 und da war das auch so". Die Herstellen wollen scheinbar gar keine manuelle Bearbeitung auf Endgeräten mehr, man soll seinen Kram lieber in "die Cloud" schieben.

Meine Lösung für mich selbst war (wie für alle IT Probleme mit mies implementierten Komponenten von Herstellern, die ihre Geräte verplomben aber ihre Treiber verkacken), Linux zu verwenden, und das iPhone einfach mit FUSE zu mounten und die Fotos mit rsync zu sichern.

Im Feld habe ich immer einen Raspi griffbereit, der mobil einsetzbar ist. Schon aus Selbstschutz, denn Linux heilt alle IT Schmerzen und mit einem Raspi löst man das "Embodyment" von Linux noch schöner als mit einem GRML-Bootstick :D

Dieses Feld-Raspi ist ein Pi 4, der mit einem Display und einer Batterie (!) ausgestattet ist, damit es wirklich autark funktioniert.
Man kann damit wirklich alles fixen, was $Kunde auf einen wirft. Egal ob spontaner Pentest/Netzwerkscan, Wifi Ausleuchtung verbessern, Anomalieerkennung mit einem syslogserver, vorübergehende Tunnel für Wartungszugänge graben, debugging einer kruden Webanwendung, Zugriff auf Daten von exotisch formatierten externen Datenträgern, ...

challenge me - es gibt NICHTS in der IT, das man damit nicht fixen kann 😛

piiphone.jpg

Zurück zum Problem mit dem drecks iPhone und den Neidbildern aus Island.

Erst installiere ich ifuse auf meinem pi, damit kommt auch der usbmux Kram für die iDevices gleich mit.

sudo apt install ifuse

Das angesteckte iPhone wird erkannt
Jul 13 17:00:56 pi kernel: [ 1292.927668] ipheth 1-1.2:4.2: Apple iPhone USB Ethernet device attached

Dann paire ich das pi mit dem iTelefon und bestätige auf diesem per button und passcode, dass dem pi vertraut werden soll.

Als letztes mounte ich das Filesystem des iPhones mit dem Befehl

ifuse /home/pi/iphone/

Nun fehlt nur noch ein USB Stick, auf dem die Bilder übertragen werden.

sudo mount /dev/sda2 /home/pi/stick

Rsync und gut ist

[email protected]:~ $ rsync -avh --progress iphone/DCIM/ stick/

dann noch Stick und iphone unmounten

fusermount -u /home/pi/iphone/
sudo umount /home/pi/stick

Kunde bekommt Telefon und Stick zurück und ich kann mich weiter mit Zahlen wälzen für die Firewallneubeschaffung kümmern 😋.

Kurz war der Stick wieder zurück auf meinem Tisch, denn da waren HEIC Files mit drauf, die er nicht lesen kann. Meh. Dann wandele ich sie eben noch schnell auf dem pi in jpg um.

sudo apt-get install libheif-examples
for f in *.HEIC; do heif-convert $f $f.jpg; done

P.S. man kann mit iFuse auch Sprachmemos vom iphone auf Computer übertragen. Das ist sonst mit iTunes und Co auch ein pita.

P.P.S. ja das pi könnte auch komfortabel jailbreaken, checkm8, ipwndfu und co sind da wie gemacht für, aber das war ja nicht die Aufgabe ;-)

Sort:  

Du meine Güte - welch ein Aufwand um Daten vom iphone auf nen PC zu kopieren.
Schon allein deshalb würde ich nie ein iphone kaufen. Mit meinem Androiden ist das alles kinderleicht.

Congratulations @schlafhacking! You have completed the following achievement on the Hive blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You got more than 1250 replies. Your next target is to reach 1500 replies.

You can view your badges on your board And compare to others on the Ranking
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Do not miss the last post from @hivebuzz:

Feedback from the last Hive Power Up Day
Hive Power Up Day - Let's grow together!