Deutschland 2022

in Deutsch D-A-CH2 months ago (edited)

Gestern hat Leroy dummerweise die Bahn genommen, um eine Dienstreise nach Dresden zu absolvieren. Der Zug ist zwar unterm Strich langsamer als das Auto auf der Strecke Berlin-Dresden. Da aber der Plan war, dass ich im Zug was arbeiten könnte, schien es mir einen Versuch wert.

Doppelter Fehler.

Erstens war es grundsätzlich ein Fehler, überhaupt mit der Bahn zu fahren bzw. derart naive Hoffnungen in eine Bahnfahrt zu setzen. Zweitens war es ein Fehler, eine Fahrkarte der 2. Klasse zu buchen. Was ich sonst eigentlich nie mache.

Ergebnis nach 15. Minuten Arbeit im Zug: Internet weg.

photo_2022-11-23_09-17-32.jpg

Damit ist eigentlich alles gesagt, was man über den Zustand dieses Landes wissen muss.

Da es ein tschechischer Zug war, war er wenigstens sauber, und es gab überall Steckdosen. Geil auch die zwei kichernden dicken Chicks, die mit dem Servicewagen gut gelaunt durch die Gänge zogen, um Kaffee zu verkaufen.

Das ist in einem deutschen IC alles nicht drin. Und Internet funktioniert da meist gar nicht.

Siehe unten.

In Dresden am Bahnhof passte dann das Erste, worauf ich stieß, ebenfalls ganz gut ins Bild:

IMG20221122184340.jpg

Please stay healthy. So machen wir's!

Wobei sich Leroy eh nie angesprochen fühlt, wenn ihn jemand so platt duzt. Schade, sonst hätte er sich bestimmt mindestens 10 Minuten lang die Hände desinfiziert, mit denen er sich vorher im Zug vor Langeweile das Gemächt gerichtet hat.

Dafür dann aber der Rechtsstaat an anderer Stelle voll im Einsatz! Früher hingen Mörder und Terroristen zur Fahndung aus, heute der Steuerhinterzieher Orhan.

IMG20221122184747.jpg

Leider hatte ich gerade keine Hinweise auf seinen Aufenthaltsort parat. Die Fahndung ist bestimmt total erfolgreich. Keine Ahnung, in welches Land der abgehauen sein könnte.

Der Typ sieht clever und freundlich aus - den würde ich sowieso nie im Leben verpfeifen. Den Fiskus bei einem Spiel um 45 Millionen zu bescheißen, und dann auch noch mit der Umsatzsteuernummer - MEGA. Hut ab! Da lohnt es sich wirklich.

Ach ja: Auf der Rückfahrt mit der DB ging das Internet dann gar nicht.

Aber man ist ja schon froh, wenn man ohne größere Abenteuer überhaupt ankommt.

PS: In Dresden sah es ab 16 Uhr fast aus wie in Kiew. Stockdunkel. Sogar die Parademeile an der Elbe war nicht beleuchtet. Alles für den Sieg!

Oh Mann ...

Sort:  

Ich hoffe es gab zumindest !BEER abseits der demokratischen "Vor"züge des Landes...

Das Desinfektionsmittel ist wahrscheinlich nur eine nette Geste für die Alkoholiker.

Für die Alcis gibt es !BEER und Fussball...

Leider ebensowenig erfolgreich wie die Deutsche Bahn...

!LOLZ

Heute geht es schnurgerade zum Metzger. Auf dessen Verkaufstheke steht immer die Flasche mit dem Desinfektionsmittel. Dann ist aber sowas von Tanken angesagt ...

Schlimm, wie ein einstmals so reiches Land vor die Hunde geht.
Ist es den meisten Leuten wirklich so egal? Oder sehen die einfach nicht, was abgeht?

Ich weiß es nicht.

Richtige Deutsche, also nicht solche Nörgler von deinem Format, die zahlen für Erlebnisreisen mit der Bahn liebend gerne viel Geld, senden ununterbrochen Fotos über die Geschehnisse im Abteil, von den vorbeifliegenden Kühen, führen (neben dem vollgeklecksten Impfpass) stets einen eigenen Desinfektionsapparat mit im Reisegepäck, reißen an jedem Haltebahnhof die Scheibe bis zum Anschlag runter und hangeln sich durch die einzelnen Strophen der Nationalhymne.
Protokollierte Aufzeichnungen solcher Höhepunkte im Leben eines zufriedenen Deutschen bekommt man jedoch viel zu selten vor die eingetrübten Augen. Meist sind die Nörgler schneller und verderben einem so die Freude an der Einigkeit, dem Recht und der Freiheit.
Aber zum Glück weiß ich jetzt wenigstens, dass man in der Not Desinfektionsmittel auch saufen kann!