Muelli ist nicht der Müllmann, aber ... 😎

in #hive-12156610 days ago

NEIN, ich räume fremden Menschen nicht den Müll hinterher!
Zwar nennt man mich Muell ( i ), aber was zu viel ist ist zu viel.
😎

Der Sonntag ist bei uns ein Strandtag.
Seit vielen Jahren schon, treffen sich dort an diesem Tag ein Haufen Freunde und Bekannte, um gemeinsam bei ein paar Bier die Woche ausklingen zu lassen.
Es wird getratscht, die Neuigkeiten ausgetauscht, ein paar Strandspielchen gespielt und gemeinsam gepicknickt.
Dann kam ein Virus daher und machte uns das Leben schwer.
Die Sonntage wurden alleine daheim verbracht.

Gestern, Strandgänge sind wieder erlaubt, machten sich das Liebchen und ich auf den Weg dorthin, im Glauben auch die vertraute Truppe anzutreffen.
Viele haben wir lange nicht mehr gesehen und freuten uns auf den neuesten Tratsch und Klatsch aus deren Leben.
Bei unserer Ankunft staunten wir nicht schlecht, trafen wir doch gerade mal zwei vertraute Leute, aus der sonst bis zu 20 Mann und Frau starken Mannschaft und was diese zu berichten hatten war alles andere als erfreulich.
Drei Leute aus unserer kleinen Gang sind in den letzten Tagen verstorben.
Nicht an Corona, sondern am Krebs und einem Herzinfarkt.
Der Bekanntenkreis wird immer kleiner.

Umso größer werden dafür die Mülleimer am Strand und das trotz sinkender Besucherzahlen.
Dieses Schmuckstück hier im Bild ist wohl ein Kunstprojekt, welches die Besucher wachrütteln soll, ihren Müll nicht am Strand liegen zu lassen.

muellfisch1.jpg

Täglich sammeln ein paar Freiwillige am Abend den Müll fremder Leute ein und schmeißen ihn in das Maul dieses Müllschlucker Fisch´s, damit die Strandgänger am nächsten Tag bewundern können, was sie am Vortag im Sand liegen ließen.

muellfisch2.jpg

Eine witzige Aktion wie ich finde und man staune was da so an Unrat zusammenkommt.
Gar nicht lustig, sondern eher traurig finde ich, das es tatsächlich eine Notwendigkeit solcher Aktionen gibt, da zu viele Volltrottel nicht in der Lage zu sein scheinen, ihren Dreck alleine wegzuräumen.
Statt diesen Idioten aber ihren Mist hinterher zu räumen, plädiere ich für eine handfestere Methode sie zu bekehren, die da wäre:

Man verfolge den Umweltsünder unverzüglich, sollte er an seinem Plätzchen einen Müllberg hinterlassen, werfe ihn schwungvoll auf den Boden, schleife ihn, so er Haare hat, an diesen zurück zu seiner Halde, stoße seine ignorante Fresse in den Haufen und fordere ihn unter Androhung körperlicher Gewalt dazu auf, seinen Dreck zu entsorgen.

Ich weiß, das ist sicher eine etwas unkonventionelle Methode die Strände sauber zu halten und nicht immer umsetzbar.
Man stelle sich nur vor das die Umweltsau vielleicht ein kampferprobter Kickboxer, oder ähnliches ist und somit ist diese Form der Reinigung nur den echten Fightern zu empfehlen, also nicht mir.
Trotzdem beteilige ich mich nicht bei der freiwilligen Müllabfuhr am Abend, sondern gehe die Sache, so wie gestern, etwas direkter an.

Die Familie welche es sich etwa 10 Meter neben uns im Sand bequem machte und bei ihrem Aufbruch eine leere 1,5 Liter Plastikflasche eines bekannten Limonaden Herstellers und eine Tüte voll mit Müll und Essensresten zurückließ, wurde direkt von mir verfolgt.
In der Hand hatte ich ihren Dreck.
„ Entschuldigung, sie haben da wohl etwas verloren „ verriet ich dem etwas irritiert drein schauenden Familienoberhaupt und lächelte ihn freundlich an.
Er blickte hilfesuchend zu seiner Frau und diese griff daraufhin beherzt zu, nahm mir die Tüte und die Flasche aus der Hand, bedankte sich bei mir und zog von dannen.
Kein Witz!

Ein Erfolg auf ganzer Linie, war mein kleiner Beitrag für eine saubere Umwelt und wurde später in der Strandbar noch mit einem Bier begossen.

beachbar.jpg

Zum Schluss noch eine Reisewarnung für die Portugal Urlauber.
Lissabon wird gerade, aufgrund extrem vieler Neuinfektionen mit dem Covid19 Virus, wieder heruntergefahren.
Die Ausgangssperren verschärft, Restaurants geschlossen oder in ihren Öffnungszeiten beschränkt und all der Kram den wir ja schon kennen.
Die zweite Welle schwappt gerade herein und auch wenn es noch keine weiteren Einschränkungen gibt auf dem Luftweg ins Land zu reisen, stehen die Zeichen schon wieder auf Alarm und es ist gut möglich, das in Kürze erneut der Ausnahmezustand ausgerufen wird.
Also Augen auf bei der Urlaubsplanung! 😎

lisboa corona.jpg

Euch wünsche ich einen entspannten Start in die Woche und trotz Sommerloch sehen wir uns bald wieder.
hive on bild.jpg
FOTOS: @muelli
Die Collage erstellte ich mit Hilfe von https://pixabay.com/de/

Sort:  

Zweite Welle? Dann kann ich euch wohl erst nächstes Jahr beim Aufräumen des Strandes helfen...😎
Die Müllfische sehen (bunt) voll bestimmt hübsch aus. Hauptsache, sie riechen am Ende nicht so, wie ihre einst lebendigen Modelle, die länger in der Sonne liegen.
LG an die ganze Mülli-Bande,
Chriddi

Dann kann ich euch wohl erst nächstes Jahr beim Aufräumen des Strandes helfen..

Besser spät als nie!

Der Fisch wird wohl täglich ausgenommen, so ich es richtig verstanden habe und es wird nur EinTagesMüll präsentiert.
Schade, denn optisch wäre so ein vollgestopfter Müllfisch sicher eine Augenweide, aber klar, für die Nase ist das nichts.
Aber warten wir mal ab.
Noch sind die Strände leer, vielleicht wird Fischlein schon in naher Zukunft mehr gefüttert und erfreut uns dann täglich in seiner bunten Farbenpracht.

LG und danke, das du mal wieder auf der dunklen Seite der Macht vorbei geschaut hast. Hat mich sehr gefreut. 😎

Bei uns an der Datsche machen wir Subbotnik, da wird einmal alle paar Monate samstags der von Urlaubern versaute Strand gemeinschaftlich gereinigt. Danach findet ein gemeinschaftliches Besäufnis statt. So lernt man sich kennen und hat wieder einen sauberen Strand.
Das Problem ist, dass Leute, die ihren Müll liegen lassen oder hinschmeißen, im Normalfall Asis sind. Daher hilft nur der von Dir beschriebene Züchtigungsweg, der in unseren Gemeinwesen jedoch nicht mehr konsensfähig ist.
Also werden wir uns daran gewöhnen müssen und den Müll eben selbst wegräumen für die Asis.
Meine präferierte Option wäre ein Privatstrand nur für Leroy und seine Kumpels, leider hab ich dafür kein Kleingeld. Im nächsten Leben.

Nenne das Kind Subbotnik und schon wäre ich dabei.
Sei es nur aus verklärt nostalgischen Motiven. 😎

Du hast eine gute Lösung gefunden auf nette, aber deutliche Art der müllhinterlassenden Familie zu zeigen, was Sie falsch macht. Ich hoffe, Sie haben es kapiert.
Als ich in Griechenland lebte, habe ich jedes Wochenende den Müll am Strand eingesammelt. Tonnen von Trinkröhrchen, Plastikbechern, Tüten usw. Die Einheimischen haben mich angesehen als ob ich gaga wäre. Wieso macht Sie das? Nächstes Wochenende ist doch eh alles wieder voll mit Müll? Warum dann aufräumen? Die Einstellung hat mich schon sehr erschreckt.
Wer möchte denn einen schönen Strandtag zwischen Müllbergen verbringen?
Es ist traurig, dass man Leuten die grundlegensten Dinge erklären muss. Dinge die sich von selbst verstehen.

Hier nimmt man es auch gelassen.
" Das Meer holt sich den Dreck schon, wozu selbst Hand anlegen? " ... hört man öfters.
Auf meine Frage ... " und dann? ", herrscht meistens nachdenkliche Stille.
Na immerhin. 😎

bro.gif

You have just been bro-fisted by the guys in the man cave and now have 1 more BRO. Enjoy!**

For more info, please give us a look in here: https://discord.gg/qd8J2x3

!beer
!BRO

Du wurdest als Member von @investinthefutur gevotet!

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!