Bill Gates - der Fürst der Finsternis?

Liebe Hivegemeinde,
Liebe Freiheitsfreunde,
Liebe Freiheitsfeinde,

ich halte es nicht mehr aus.
Als würde die Corona-Krise mit all ihren Auswirkungen und Verboten nicht ausreichen, wird man jetzt auch noch zugeballert mit allen möglichen Verschwörungsgeschichten.

Bis vor kurzem blieben die Verbreiter dieser Geschichten unter sich.
Da aber jetzt auch einige “Promis” auf diesen Zug aufgesprungen sind, wird man jetzt praktisch rund um die Uhr damit belästigt.

Die Geschichte ist im Prinzip immer die selbe:
Geheime Mächte im Hintergrund (Illuminaten, Freimaurer, Reptilienwesen, Bilderberger, usw.), die natürlich alle Satanisten sind und die das Blut von Kindern trinken (man wärmt also die alten antisemitischen Verschwörungstheorien auf), die man unter dem Central Park in geheimen Tunneln hält, haben sich der Politik, der WHO und Hollywoods bemächtigt, um einen großen Teil der Menschheit zu versklaven bzw. auszurotten.

Zu diesem Zweck hat man die Zentralbanken gegründet, denn schließlich muss das Ganze ja irgendjemand bezahlen.
Gesteuert werden die Zentralbanken natürlich vom Bankhaus Rothschild.
Selbstverständlich hängen ehemalige Politiker wie Hillary Clinton und Barack Obama und aktive Politiker wie Angela Merkel auch ganz dick mit drin.

Natürlich gibt es auch jemanden, der als Retter vor den Verschwörern bereit steht.
Q klärt mit kryptischen Rätseln über das Böse auf und Donald Trump steht ganz kurz davor all die Verschwörer zu verhaften, die Kinder aus den Tunneln zu befreien und die Menschheit ins Licht zu führen.

Die öffentlich-rechtlichen Medien scheuen natürlich keine Kosten und Mühen, um über die Verschwörungsszene zu berichten und fahren sogar nach Uruguay, um den deutschen Auswanderer und Steemian Uruguru zu besuchen (kein Witz hier ist das Video. Uruguru erscheint ab min 53 mit einem schlauen Geschäftsmodell).

Im Grunde genommen ist es mir egal. Jeder soll glauben was er will und jeder darf auch tun was er will, so lange er niemanden damit schadet.

Wie groß der Schaden ist, den man mit solchen Geschichten anrichtet, wird sich erst noch zeigen.

Bevor ich zum neuen Hauptfeind der Wahrheitsbewegung - Bill Gates- kommen, hätte ich allerdings ein paar Fragen:

  1. Wenn Donald Trump der große Retter ist, der natürlich jeden Schritt der Verschwörer kennt, warum rettet er die Kinder aus den Tunneln nicht?
  2. Warum hat er nach fast 4 Jahren Präsidentschaft die ganzen Verschwörer, deren “Verbrechen" ja mittlerweile die ganze Welt kennt, nicht längst verhaften lassen?
  3. Wie ist es möglich, dass das Bankhaus Rothschild mit einer lächerlichen Bilanzsumme von knapp 5 Milliarden Euro die ganze Welt kontrolliert (Das Original M. A. Rothschild & Söhne gibt es ja seit 1901 nicht mehr)?
  4. Wie soll eine politische Klasse, die nicht einmal fähig ist eine Autobahnmaut einzuführen, zu einer weltweiten Verschwörung fähig sein?
  5. Wie sollte eine Zentralbank indem sie auf Verlangen bereits vorhandene Schuldtitel in Währungsgeld tauscht einen großartigen Einfluss auf das Weltgeschehen haben.

Kommen wir aber nun zum neuen Lieblingsfeind der Wahrheitsbewegung Bill Gates


Bill Gates war ja schon in meiner Jugend eine Hassfigur.
Die Computerfreaks hassten ihn, weil sein Betriebssystem beschissen war, die Konkurrenz hasste und verklagte ihn, weil er den Internet Explorer kostenlos angeboten hat, die Linken hassten ihn für seinen Reichtum und die Politik hasste ihn, weil er nicht an sie spendete.

Bill Gates passte sich an, von nun an betrieb er Lobbyarbeit, spendete an die Politik und gründete eine Stiftung um Gutes zu tun.

Diese Stiftung wird ihm nun zum Verhängnis.
Er unterstützt nämlich mit seiner Stiftung zahlreiche Impfprogramme, vor allem in Afrika.
Auch spendet er an die WHO und will einen Impfstoff gegen den Coronavirus finden.

Noch vor 20 Jahren hätte man ihn dafür applaudiert.
Heutzutage hasst man ihn dafür und wirft ihm vor, dass die geplante Impfung gegen das Coronavirus in Wirklichkeit eine Biowaffe ist, mit der man die Weltbevölkerung reduziert (so ehemalige Focus-Journalisten).

Um das Ganze zu untermauern wird dann erzählt, dass er durch sein Impfprogramm verantwortlich dafür war, dass in Indien zahlreiche Kinder gestorben sind. Von anderen hört man, dass wegen seinem Polioimpfprogramm hundertausende Kinder in Indien gelähmt wurden und seine Stiftung deshalb aus Indien rausgeschmissen wurde.

Es geht ihm also in Wirklichkeit nicht um die Gesundheit der Menschen, sondern um die Reduktion der Bevölkerung, was leicht nachzuweisen sei, schließlich war ja schon sein Vater Eugeniker (er war im Vorstand von Planned Parenthood. Das war alles).

Dass an den ganzen Gerüchten nichts dran ist wurde schon hier und hier nachgewiesen.
Aber vielleicht sind ja die von mir genannten Quellen auch Teil des Satanistennetzwerkes.

Schauen wir uns deshalb einen aktuellen Bericht an:
Screen Shot 2020-05-15 at 4.48.09 PM.png
Quelle

Nachdem also Bill Gates für den Tod zahlreicher indischer Kinder bzw. für die Behinderung hundertausender indischer Kinder verantwortlich ist und aus Indien rausgeschmissen wurde, bespricht jetzt der indische Premierminister mit dem selben Bill Gates einen Impfstoff gegen Corona.
Wirklich sehr wahrscheinlich...

Kommen wir nun zum Vorwurf der Bevölkerungsreduktion.
Auf einer der Verschwörungsseiten wurde tatsächlich folgendes Interview bei Markus Lanz als Beweis präsentiert:

Bill Gates sagt sinngemäß hier auf die Frage von Markus Lanz, ob eine bessere Gesundheitsversorgung nicht zu einer gewaltigen Überbevölkerung in Afrika führen würde:

Bill Gates: Eine bessere Gesundheitsversorgung führt zu kleineren Familien, weil die Eltern wissen, dass ihre Kinder tatsächlich aufwachsen und die Eltern im Alter versorgen können.

Ernsthaft?
Dies ist euer Beweis, dass Bill Gates die Menschheit ausrotten will?
Indem er die armen Schichten in Afrika dazu bringt, sich in der Familienplanung so zu verhalten, wie die Leute in reichen Ländern.

Dass Bill Gates nicht 80% der Gelder für die WHO bereit stellt, sondern nur knapp 10%, dazu noch meist zweckgebunden, haben schon genug andere nachgewiesen, deshalb spare ich es mir.

Jetzt mal ernsthaft,
es wurden in der Vergangenheit und werden noch immer von Politikern dieser Welt so viele Sauereien begangen, muss man sich da wirklich noch irgendwelche Satanistenmärchen ausdenken?

Es gibt so viel berechtigte Kritik an all den Maßnahmen, die Regierungen momentan treffen, aber in Verbindung mit all diesen Geschichten wirkt das Ganze einfach nur lächerlich und macht es den gewählten Staatsoberhäuptern leicht, jeden Kritiker als Spinner abzutun.

Ich habe weiter oben geschrieben, dass jeder tun darf was er will, so lange er niemanden schadet.
Merken diese Märchenerzähler nicht, welchen Schaden sie anrichten?

Das was sie den Mächtigen immer vorwerfen, nämlich die Gesellschaft zu spalten, tun sie selbst.
Darin sind sie wahre Meister und mit hunderttausenden Followern verdient man natürlich auch nicht schlecht.

Vor ein paar Jahren war ihr Thema Moslems gegen Nicht-Moslems, dann Asylanten gegen Deutsche, jetzt die Coronageschichte um Bill Gates.

Wäre ich einer der Mächtigen, der irgendwelche Sauereien plant, würde ich diese Leute dafür bezahlen, dass sie solche Geschichten verbreiten.
Leichter kann man jede Form von Opposition nicht lächerlich machen.
Oh, jetzt habe ich selbst eine Verschwörungstheorie aufgestellt.

Stammt aber gar nicht von mir sondern von Robert Anton Wilson:

A conspiracy is just one idiot and three government agents

Also, ich freue mich ja für jeden, der im Internet Geld verdient, aber muss es immer die gleiche Masche sein, die schon in der Vergangenheit so viel Unheil angerichtet hat.
Geheime Mächte im Hintergrund wollen uns ans Leder und nur ein großer Held mit reinem Gewissen kann uns davor retten.
Ihr müsst nur dem Plan vertrauen.
Wie oft in der Vergangenheit hatten wir das jetzt?

Dass vor allem “Libertäre” darauf herein fallen macht mich fassungslos...

Schönes Wochenende,
Stephan Haller

Sort:  

Amen.

Wissenschaftler in den 1990ern: "Wir haben ein Schaf geklont und einen Roboter zum Mars geschickt."
Wissenschaftler in den 2020ern: "Zum hundertsten Mal: Die Erde ist rund!!!"

Wissenschaftler in den 2020ern: "Zum hundertsten Mal: Die Erde ist rund!!!"

Das haben wir aber unseren Kommunikationwegen zu verdanken... weil jeder "bla, bla, guck mal hier, hier ist die erde ein bisschen eckig" und "der liebe Gott hatte keinen Zirkel" und der nächste "Bill Gates hat kein Interesse an runden Erden"

Jeder Schwurbler hat seine Plattform und seine Fans. Das war damals anders: Tagesschau und Tageszeitung: Erde ist rund. Alle oh, aha. Und nix mit "Erwache. Nutz alternative Medien"

Danke Internet. ;-)

Das stimmt, aber den Ball muss ich trotzdem zurückspielen:
Wissenschaftler in den 80ern:

Die Zukunft wird großartig. Ihr werdet fliegende Autos, Roboter und 4D Pornos haben.

Wissenschaftler heute:

Die Zukunft wird beschissen, die Welt geht unter und wenn ihr nicht sofort das Auto stehen lasst, Veganer werdet und drei Mal am Tag das Greta-Unser sprecht, dann wird die Welt sogar noch 2 Jahre früher unter gehen.

Früher lag das Hauptaugenmerk auf Lösungen, heute liegt es auf Verbote.
Dies ist wohl einer der Hauptgründe für die Wissenschaftsfeindlichkeit.

Ich denke du irrst. Das gilt nur wenn du einen sehr speziellen Bereich der Wissenschaften betrachtest und den anhaltenden technologischen Fortschritt in vielen anderen Bereichen komplett ausblendest.

Aber ich bin nicht hier, um mich in eine der berüchtigten Diskussionsketten um Gott und die Welt verwickeln zu lassen. ;-)

Wenn ich irre, wo sind dann bitte schön die versprochenen fliegenden Autos und die 4D-Pornos?

Früher lag das Hauptaugenmerk auf Lösungen, heute liegt es auf Verbote.

War auf das bezogen.

Dieser Beitrag wurde von mir als Meisterwerk eingestuft und jetzt mache ich mir ein !BEER auf und lese ihn gleich noch einmal.
Prost & !invest_vote 😎🍻

Du warst ja auch so ein Verschwörer, der sich einfach nicht an die Regeln eines sozialistischen Staates halten wollte.

Mit Verlaub, ... nicht nur an die Regeln eines sozialistischen Staates. 😎

Danke. Du hast einen Beitrag geschrieben den ich auch schon seit ein paar Tagen in meinem Kopf spazieren trage, aber keine Muse hatte den ganzen kruden Kram im Kopf zu sortieren und zu Pixeln zu bringen.

Mir geht dieses Geschwurbel seit einiger Zeit unglaublich auf den Sack, vor allem weil die ganzen C, D, E bis Z Promis mit Ihren Telegram Gruppen die ganzen Leute anfixen und diese dann zu tausenden auf die Straße gehen und die ganzen Corona Maßnahmen zum scheitern bringen. Ganz abgesehen vom Schwachsinns-Faktor der ja nicht mal eine brauchbare Story für einen Film abgegeben würde.

Ich bin Weißgott kein unkritischer Mensch der sich an Regelungen und Maßnahmen der Regierenden hält oder halten möchte, hab aber Jobbedingt etwas medizinische Grundkenntnisse und kann 1 und 1 zusammenzählen. Auch für mich steht die ganze Coronavirus Sache in Frage, da ich nicht alles validieren kann aber:

  • Wenn es das Virus so in der Form gibt, ist es hochansteckend
  • Wenn es das Virus so gibt ist es gefährlich für jung und alt
  • ich möchte die Scheisse nicht haben

Und in sofern ist für mich klar - das einzige was hilft ist Abstand, Mundschutz und Hygiene. Ganz einfach. Was für Geschäfte auf haben oder nicht aufhaben, ob Wirtschaftlich schädlich, ob Soviel schädlich und und und: nebensächlich. Denn: alles ist irgendwie machbar. Mit Auflagen, mit Regeln, mit Vernunft.

Setzt man sich ne Maske auf, geht man nur mit x Leuten in einen Laden, wäscht man sich danach die Hände: kein Problem. Schränkt man sich ein bisschen ein, macht nicht jede Woche Party mit 100 Leuten, trifft man sich vllt nur zu fünft, mit Abstand, mit Schutz: kein Problem.

Ich weiß nicht was die ganzen Vögel haben - warum man nun demonstrieren muss, mit vielen Leuten auf engem Raum, ohne Schutz, ohne alles. Warum muss man das Gemeinwohl gefährden? Ich laufe nicht mit Mundschutz herum, schränke mich ein etc damit so ein paar helle Köpfe die Reproduktion wieder nach oben treiben, man in eine zweite Welle läuft und einen richtigen Lockdown provoziert.

Lockerungen kamen zu früh und solchen Verschwörern bietet man zuviel Plattform meiner Meinung nach.

Ich sehe das ganz genau so !!

Ach ich finde die Demonstrationen sogar gut. So geht es schneller mit der Herdenimmunität.
Das ist wie früher die Masernpartys. Steht ja jedem frei ob er da hingeht.
Kriegen müssen wir es sowieso alle.
Bei all den Maßnahmen stört mich furchtbar, dass man die Kinder komplett vergisst.
Wie sich das auf deren Psyche auswirkt kann man nur erahnen.
Ich war heute mit meiner Tochter zum ersten Mal wieder beim Reitunterricht. Gruselig!
Die Kinder haben richtig Angst voreinander. Sie gehen sich komplett aus dem Weg, reden nicht einmal miteinander.
Das wird uns noch einmal einholen. Mann kann eine Gesellschaft nicht komplett an den Alten ausrichten, auch wenn die den größten Teil der Wähler stellen.

So geht es schneller mit der Herdenimmunität.

Naja wenn es denn dann wirklich eine gibt... Und man wirklich abschätzen kann was und wie das Virus so macht. Derzeit seh ich da allerdings noch nicht das man so richtig weiß was daraus resultieren kann. Und wenn sich z.B. herausstellt sich doch mehr Thrombosen bilden als gedacht, naja...

Ich bin der Meinung das die meisten viel zu leichtsinnig damit umgehen. Alle sind bestenfalls der Meinung "Joa, da ist 'ne normale Grippe und nur für alte Leute gefährlich" Nein. Ist es nicht.

Und da ist aufklärungsmäßig was versäumt worden bzw. seitens der Politik viel zu früh und zu laut gesagt worden das die Infektion nur für alte Menschen 70+ gefährlich ist.

danke! ...die Gelder der Stiftung sind in einem Sondervermögen welches zu über 50% in Berkshire Hathaway investiert ist. Und Berkshire wie wir wissen war bis dato zu Milliarden in Delta Airlines, Sothwest Airlines, Continental United investiert.

image.png
[ob A oder B Aktien, aufjeden Fall ein richtiger Geniestreich vom zweit-reichsten ergo zweit-bösesten Mann der Welt] Keine weiteren Fragen...PS. trotzdem ist die Impfsache einfach nur krank

Grundsätzlich haben viele Impfungen schon etwas Gutes.
Ich bin froh, dass z.B. die Pocken dadurch ausgerottet wurden.
Was ich allerdings ablehne ist ein Impfzwang.

ja genau! Impfungen sind wichtig aber möglichst viele verschiedene Stoffe und freie Wahl. Die gleichzeitige und weltweite Einführung eines oder auch von zwei Stoffen mit verkürzter Zulassungsphase unter Zwang ist absolut irre, gerade bei transgenerationalen Schadeffekten und klar stimmt, auch in hinsicht auf Freiheitsrechte.

So schnell wird es eh nicht gehen.
Bill Gates selbst spricht ja von ca. 2 Jahren.
Nur der Idiot Trump will ihn noch dieses Jahr.
Wobei sich die Frage stellt, ob man in 2 Jahren nicht schon genug Herdenimmunität hat, dass es den Impfstoff gar nicht mehr braucht.
Aber forschen schadet nie, vielleicht finden sie noch irgend welchen anderen neue Medikamente/Impfstoffe.

Trump hat aber auch über das Spritzen von Desinfektionsmitteln geredet und redet insgesamt sehr wirr xD

Hoffentlich kommt als Nächstes Biden.
Der ist noch lustiger:

Haha es wird besser und besser xD

Ganz genau so ist es. Danke. Der Fluss des Geldes. Mann, Mann, Mann....

Impfpflicht für den Chip? Ebenso lächerlich, denn den "Chip" tragen wir seit 20 Jahren freiwillig mit uns rum (Mobiltelefone).

Ja, heftig :D vorallem dank Big Data und KI so krass, dass junge Mädchen in den USA mehrfach Windeln und Babynahrung von Amazon empfohlen bekamen (was die Eltern aufregte) bevor sie selber wissen konnten dass sie schwanger sind. Aus Kombination und simpler Statistik herraus weis Google dank meines Smartphones ALLES, allein die Musik, die man hört ermöglicht psychoprofile, das könnte eine Blutanalyse garnicht liefern und obendrein meine Meinung steuern kann YouTube auch.

Ja. Die AI kennen uns besser als wir es tun. Sie merken auch oft Monate vor einem Suizidversuch, was abgeht und man diskutiert schon, ob eine Warnung nötig wäre.

Bravo! Bin zwar nicht mit allem einverstanden, was du sonst so schreibst, aber hier hast du den Nagel auf den Kopf getroffen! Danke!

Super. Danke.

Danke für den Artikel, Das hier fand ich auf "Gesichtsbuch", gut geschrieben und teilenswert.
Text von Felix Leitner:

‼Kann mir Jemand die Logik erklären???‼
✴✴✴✴✴✴✴
Bill Gates will die Weltbevölkerung dezimieren, deren Windows- und Office-Käufe die Hälfte seines Vermögens ausmachen. Dafür kauft er in einem chinesischen Biowaffenlabor das schlechteste Virus, das sie haben. Experten sagen, das Virus ist ungefährlicher als die saisonale Grippe! Ich würde ja einen Wiley-Coyote-Joke machen, aber Wiley Coyote hat von ACME immer zuverlässige, funktionierende Produkte gekauft.

Mit diesem Virus fährt er dann die Weltwirtschaft runter, von der die andere Hälfte seines Vermögens kommt.

Aber keine Sorge, Gates hat einen Trumpf im Ärmel. Er kauft über öffentlich deklarierte Spenden 10% Einfluss in der WHO, der Behörde mit den wenigsten Befugnissen weltweit. Bedenkt, dass Bill Gates über Windows und Office praktisch alle Behörden der Welt hätte erpressen können.

Und warum macht er das? Damit er die Bevölkerung microchippen kann. Gut, der Profit davon flösse nach China, denn Bill Gates besitzt gar keine Microchipfertigung. Und die dabei herauskommenden Daten wären auch nicht sehr viel wert, denn ihr lauft eh schon alle mit Peilsendern in der Tasche rum. Und die Bewegungsdaten von mittellosen Obdachlosen in der 3. Welt ist jetzt nicht unbedingt Aktienmarkt-Gold.

OK OK warte, er macht das nicht wegen der Microchips, er macht das um an den Impfstoffen zu verdienen! Er verbrennt also sowas wie 50 Milliarden Dollar für einen zu erwartenden Erlös von 5 Milliarden.

Erinnert mich an einen alten Spruch von Kostolany. Es ist sehr leicht, an der Börse Millionär zu werden. Du musst bloß als Milliardär anfangen.“


Es gibt auch die

Robo1.JPG

https://www.digisaurier.de/veteranen-der-computerei-rettet-die-ehre-von-bill-gates/

Gut geschrieben, aber... Halte doch bitte die armen Satanisten da raus :P

Satanism is not a white light religion; it is a religion of the flesh, the mundane, the carnal - all of which are ruled by Satan, the personification of the Left Hand Path.

Anton LaVey, buch Satanische Bibel

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/autoren/anton-szandor-lavey/?page=3

Stimmt, wenn ich Satanist wäre, möchte ich auch nicht mit Hillary Clinton in einen Topf geworfen werden.

Ich war ja eigentlich immer Fan von Verschwörungstheorien. Solange sie halbwegs belegbar waren. Ich hab da so meine eigene Verschwörungs-Skala im Sinne der Glaubwürdigeit:

Geheimnisse rund um die Freimaurer? Spannend!
Aliens die uns besuchen? Unterhaltsam!
Chemtrails und Flat-Earth? Lächerlich!
Reptilien in der Regierung? Jetzt ists dann aber gut!

Das was da in den letzten Wochen im Internet kursiert, ist definitiv in der Reptilien-Kategorie zu finden.

Gibt ja auch die Geschichte, dass das Virus nur erfunden wurde um uns mit Impfungen voll zu pumpen die dann Nanochips enthalten die dann über das 5G Netz Kontrolle über uns erlangen.
Ich mein, wie kommt man auf sowas? Kreativ ist es ja, aber manche meinen das ernst :D

Du bringst es so wunderbar auf den Punkt. Fantastisch! Deine Kategorisierung kann ich absolut unterzeichnen, ausser die Chemtrails halte ich für insofern für real, als dass sie für Wetterphänomene wie Regen eingesetzt werden. Und das seit vielen Jahrzehnten, es steht sogar bei Wikipedia.

Aber das andere wird jetzt echt langsam mehr als lächerlich.

P.S. die Chips sind völlig unnötig. Soviel ich weiss, tragen wir alle den Chip bereits seit Jahren freiwillig mit uns rum: MOBILEPHONE!!

Es ist ganz einfach, Verschwörungstheorien verkaufen sich gut. Damit aber die “Kunden” bei der Stange bleiben, muss eine ständige Steigerung her.

Bravo!!
!BEER

Ich danke Dir von ganzem Herzen für diesen Artikel. Ich glaube auch längst nicht alles, was uns die Elite so vorbetet, aber es wird langsam wirklich lächerlich.

Was daran so richtig schade und vermutlich gewollt ist, ist, dass auch andere, durchaus der Wahrheit nahe kommende "alternative Theorien" damit in die Welt der Lächerlichkeit abgeschoben werden können. Wirklich elend und einfach nur traurig.

in Verbindung mit all diesen Geschichten wirkt das Ganze einfach nur lächerlich

Genau so soll es auch aussehen. Es werden gezielt unter die tatsächlich berechtigten Verschwörungstheorien andere gestreut, um vernünftige Diskussionen von vornherein abzuwürgen und die gerechtfertigten Bedenken zu diskreditieren.
Bestes Beispiel: Die "Bevölkerungsreduktion". Nur weil es tatsächlich bescheuert ist, das zu glauben (und leider tun das etliche), heisst das nicht, dass andere Aspekte des Impfprogramms nicht äussert bedenklich sind!

Sehr guter Beitrag! Rehived 😉✌

Ein Wunderbarer Beitrag. Danke dafür!

Das Problem ist in der Tat, dass jeder der diese Maßnahmen für überzogen hält in die Verschwörungsecke gestellt wird. Das verhindert jegliche Diskussion. Und das schadet der Demokratie enorm.

rehived und getweetet.

Sehr schöner Beitrag von dir endlich mal eine andere Meinung.

Dann behalte ich eben meinen Windows Laptop und trete der Freimaurerei bei. 😈

haha der Uruguru.
Also ich denke nicht, dass diese Theorien schaden anrichten würden. Höchstens bei den Betroffenen, die es glauben. Auf jeden Fall sollte man dafür nicht die Meinungsfreiheit o.ä. einschränken.
Ich bin ja selber Konsument dieser Theorien seit vielen Jahren. Ich seh das zum größten Teil als Unterhaltung an, ansonsten ist es immer 'ne Sache von Wahrscheinlichkeiten. Jede Theorie über einen Kamm zuscheren halte ich für falsch; nur weil eine abstrus bis unmöglich erscheint, heißt es nicht, dass die nächste dies auch ist.
Viele der Verbreiter neigen dazu zu übertreiben, die wenigstens können überhaupt wirkliche Beweise vorlegen. Allerdings bewahrheiten sich auch immer wieder Theorien. Ich bin auch von bestimmten Dingen relativ überzeugt.
Der Begriff Verschwörungstheoretiker als Diskreditierung ist ja auch recht interessant. Selbst Leute wie Prof. Homburg werden nun als solcher betitelt. Dabei werden Dinge wie Impfpass, Impfpflicht oder Trackingapp offen diskutiert. Selbst eine Weltregierung wurde mal wieder gefordert. Wenn von sowas geredet wird, ist es kein Wunder, dass sich Leute bestätigt fühlen.

Das Geschäftsmodell von Uruguru finde ich genial.
Er lässt sich dafür bezahlen, dass andere seinen Namen ins Impressum ihrer Seiten schreiben, weil er genau weiß, dass ihm in Uruguay niemand etwas anhaben kann.
Das könnte man echt ausbauen.
Ihr könnt mir gerne die Schuld am Klimawandel geben, wenn ihr mich ordentlich dafür bezahlt.

Und woher weiß ich jetzt, dass nicht DU von Bill Gates bezahlt wirst??? Jeder finstere Fürst braucht schließlich einen Weißwäscher für's Jäckchen und einer, der so eloquent schreiben kann wie Du, ist da bestens geeignet!!!

Noch vor 20 Jahren hätte man ihn dafür applaudiert

Ja, ja, ja... Früher war alles besser... Ausser bei Zahnweh.

Wie soll eine politische Klasse, die nicht einmal fähig ist ... zu einer weltweiten Verschwörung fähig sein?

Weil die alle schon mit dem Chip geimpft sind!!! Leider sind die Chips mit diesem aufgeblasenen Windows als Betriebssystem ausgestattet, weshalb sie unverhältnismäßig groß sind und noch nicht durch eine reguläre Impfkanüle passen. Aber bei den Politikern hat Bill dieses Problem längst gelöst, da wird der Chip eben rektal eingeführt. Deshalb liest man auch so oft, dass die alle geschmiert sind. Ich kann's beweisen: Joe Biden!!! Und auch Merkels Blackouts waren in Wirklichkeit Bluescreens! Jeder Windows-Benutzer kennt das!

Gesteuert werden die Zentralbanken natürlich vom Bankhaus Rothschild.

Ja klar, von wem denn sonst? Wenn die nicht ständig von ihrem eigenen Wein besoffen wären, wäre die Weltwirtschaft schon vor Jahrzehnten kollabiert. Ein Glück!

Also, bei mir verfängt deine Weißwäscherei nicht, das kannst Du dir hinter den spitzen Spiegel stecken! Bei meiner Filterblase herrscht "shields up", da verfängt sowas nicht! Und den Bill sollte der Teufel holen, wenn er es nicht selber wäre.

Schönen Gruß an deine Illuminatenkumpels und schönes Wochenende!

Für Bill Gates bin ich noch viel zu schwach auf der Brust.
Da musst Du schon mehr bringen, dass dich der bezahlt.
Aber der Chefredakteur der Apothekenumschau steckt mir ab und zu ein paar Hustenbonbons für meine Artikel zu.

8d9rhn.png
Besten Dank für deine gut untermauerte Meinung.
Ich sehe das auch so.

Gruß, Achim

player has entered the thread


Bill Gates admits on CNBC TV he's making 200 BILLION US$ on his Vaccinations

Oh jetzt hast Du ihn aufgedeckt.
Der Pulitzer Preis ist Dir nun nicht mehr wegzunehmen.
Hier kannst Du das ganze Interview ansehen und dann wirst Du sehen was er mit dem 20:1 ROI meint.
https://www.cnbc.com/video/2019/01/23/bill-gates-and-the-return-on-investment-in-vaccinations-davos.html

Unbenannt.JPG
I see, bill really cares for the well being of mankind

Trust the plan!





Trump Just Suggested Clinton 'Would Be in Jail' if He Were President

QAnon ist Mist, honeypot (aber interessant dass du denkst ich wäre ein qanon fan)

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!

@muelli denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@muelli thinks you have earned a vote of @investinthefutur !
Votet @cervisia for Witness

Sorry, you don't have enough staked BEER in your account. You need 24 BEER in your virtual fridge to give some of your BEER to others. To view or trade BEER go to hive-engine.com

Der Mann hat überall seine Finger mit drin.

Liebe Grüße Michael

!invest_vote
!jeenger

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !
Votet @cervisia for Witness