Oragenics und das Multibagger Szenario...

in Trading Loungelast month (edited)


202101261921 OGEN ELliott Count Targets.png

Oragenics und der Cylce Bull Wave 1 Count Chart vom 26.1.2021 ca 18 UHr MEZ

Kommentar:

Die Aktie von Oragenics ossizilliert seit fünf Tagen oberhalb der 1 USD Marke im offen Schlagabtausch zwischen Bullen und Bären. Viele Marktteilnehmer scheinen in ihrer subjektiven Auslegung des Marktes der Auffassung zu sein, dass den Bullen nicht der Überraschunsclou auf der Oberseite gelingen kann. Diese sentimenttechnische Skepsis gegen über eine Ausbruchsszenario spricht insofern gegen nachhaltig nachgebende Kursverluste in der Aktie und umso mehr für eine Fortsetzung des noch jungen Bullenmarktes bei der Aktie.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten den impulsiven Anstieg der letzten Wochen zu counten. In dem hier vorgestellten Count wird das Hoch bei 1.26 USD als Teil einer Superzyklusstruktur mit Kurszielen im Bereich von 39 USD als bullishe Extremvariante vorgestellt.

In diesem Superzyklusszenario befindet sich die Aktie derzeit in einer a-b-c Korrektur mit steigender C-Welle, welche die Welle 2 finalisiert und anschliessend in eine neue Hauptantriebswelle einmündet, die ein Kursvervielfachungspotential ermöglicht.

Abseits aller kurzfristigen emotionalen Verwerfungen der Marktteilnehmer - egal ob Bären oder Bullen - so gibt es mittelfristig und langfristig eine Reihe von Hinweisen für ein solch anstehendes Ausbruchsszenario mit Multibagger Potential

Zum einen wurden letzten Freitag fibotechnisch mit Blick auf die kommenden Tage und Woche Mindestkursziele bei 2.10 USD aktiviert zum anderen nimmt die positive Divergenz in Korrelation zur MACD Entwicklung auf Monatsbasis weiter zu.

Alle Korrekturen und Konter der Bären aus den letzten Tagen verlaufen nicht intime, so dass die Bullen im Hintergrund weiterhin am einsammeln sind. Der Chaikin Money Flow Indikator weist einen konstanten Mittelzufluss in das Unternehmen aus. Institutionelle Investoren wie Renaissance Technologies haben ihre Positionen per Jahresultimo netto aufgestockt, während der ehemalige Hauptaktionär von Noachis Terra, dem Unternehmen mit den Rechten am COVID-19 Impfstoff Terra CoV-2 seinen Aktienbestand komplett veräußert hat . Die Zahlen zum aktuellen Quartal bei der Positionierung der Institutionellen Anleger werden hingegen im April aktualisiert. Ob Blackrock im laufenden Quartal seine Position bei Oragenics ausgebaut hat lässt sich somit derzeit nicht herauslesen ist aber mit Blick auf die Kursentwicklung der letzten Wochen ebenso denkbar.

MDR Pandemie als Kurstreiber für die weitere Aktienkursentwicklung...

Die zunehmende weltweite Pandemie an multiresistenten Keimen, wie MRSA. ESBL, VRSA, VISA usw. wird in den kommenden Jahren ein exponentielles Wachstum aufweisen und die Zahl der Toten durch nicht beherrschbare Infektionserkrankungen von derzeit weltweit 700000 Menschen pro Jahr auf rund 10 Millionen in den kommenden Jahren/Jahrzehnten explodieren und sich damit mehr als verzehnfachen.

Die Brisanz dieser Entwicklung ist noch nicht in der breiten Öffentlichkeit angekommen, da vielerorts die letzten Reserveantibiotika noch die sich abzeichnende Dramatik dieser Entwicklung für die gesamte moderne Medizin und die Gesellschaft verschleiern. Allerdings ist es nur noch eine Frage der Zeit bis auch diese letzten Reserveantibiotika ihre Wirkung gegen die Killerkeime der MDR Pandemie verlieren werden. Der daraus resultierende Angebotsschock an wirksamen Antibiotika wird angesichts des Niedergangs der Antibiotikaforschung und der entstehenden Lücke an wirksamen neuen Antibiotika zu einem massiven Preisauftrieb für MDR taugliche Antibiotika im globalen Wettbewerb sorgen.

Auf ein knappes oder gar fehlendes Angebot von wirksamen Antibiotika und Antivirals wird eine explodierende Nachfrage nach noch wirksamen Therapeutika treffen, die so meine Erwartungshaltung, mit der Frage kombiniert sein wird, was uns ein Menschenleben, ein Arm oder ein Bein bei einem MDR Infizierten noch wert ist.

Das Zeitalter preiswerte Antibiotika neigt sich dem Ende zu...

Die einzige Frage, die sich angesichts des abzeichnenden Angebotsschocks bei wirksamen gegen MDR Keime gerichtete Antibiotika stellt ist, wie stark die Preise für diese in der Zukunft explodieren werden. Deutschland, das vor rund 40 Jahren weltweit zu den Marktführern bei der Entwicklung neuer Antibiotika war, wäre gut beraten hier seine Forschungsbemühungen zu intensivieren und sich entsprechend strategisch im globalen Kontext zu positioieren.

Lantibiotika bieten als neue Substanzklasse gegen MDR Erreger eine vielversprechende Perspektive in der kommenden Antibiotikakrise....

Da neue Substanzklassen mit neuem Wirkprinzip am Vorabend einer globalen Antibiotikakrise von biblischen Ausmaßen Mangelware sind und Politik wie auch Pharmaindustrie in diesem Bereich die letzten beiden Jahrzehnte kaum noch innovativ tätig waren, sind auch Aktien mit Bezug zu diesem Zukunftsthema von höchster Signifikanz an den Märkten Mangelware.

Das Dilemma in der Infektiologie bei der Behandlung von MDR infizierten Patienten wird freilich nur durch neue Antibiotikaklassen gelöst werden können, so denn man nicht jedes Jahr junge und ansonsten gesunde Menschen als Opfer der Infektionen durch multiresistente Keime beklagen will und jährlich Abermillionen Tote in aller Welt in Kauf nehmen will.

Multiresistente Keime stellen die gesamten Errungenschaften der modernen Medizin in Frage

Wenn das Preisdumping bei Antibiotika wie in den letzten Jahrzehnten kein Ende findet und nicht neue Anreize zur Entwicklung neuer Antibiotikaklassen geschaffen werden, dann wird die Rechnung für die Ära billige Antibiotika die Menschheit in Form von Millionen Toten jedes Jahr bezahlen - nicht nur als direkte Folge durch Infektionen mit MDR Keimen, sondern auch im speziellen wegen des Unterganges der modernen Medizin, die in ihrer heutigen Form nur existieren kann solange es wirksame Antibiotika gegen "Killerkeime" noch gibt.

Die fehlenden Anreize durch 20 Jahre Preisdumping und Eingriffe der Politik in die Preisbildung bei Antibiotika hat dazu geführt, dass in diesem Sektor in den USA in den letzten drei Jahren nur ein einziges Antibiotikum von der FDA neu zugelassen wurde.

Dieses Austrocknen des Marktes für Antibiotika wird für die zukünftige Behandlung von MDR Infektionen weitreichende Konsequenzen haben. Denn die Zeiten wirksamer Antibiotika gegen MRSA & Co neigen sich langsam aber sicher ihrem Ende zu. Die Folgen dieser MDR Pandemie werden dramatischer sein, als jene der COVID-19 Pandemie.

Nur durch entsprechende Preisanhebungen für wirksame Antibiotika, eine massive Verlängerung des Patentschutzes nach der Marktzulassung von derzeit 5 Jahren auf beispielsweise 20 oder 30 Jahre, wird es möglich sein schlussendlich Anreize zu schaffen, dass neue Antibiotika gegen multiresistente Erreger und neue antivriale Mittel gegen totbringende Viruserkrankungen für die Anwendung beim Menschen eines Tages den Weg in die Klinik schaffen werden.

Gelingt dieser Paradigmenwechsel im Bereich der Antibiotikaentwicklung dann kann davon nicht nur die gesamte Menschheitsfamilie und die moderne Medizin profitieren, sondern auch die entsprechend in dem Sektor positionierte Unternehmen, die jahrelang vom Markt zu Gunsten von Tesla und Co links liegen gelassen wurden.

Oragenics als potentieller Multibagger vor dem Hintergrund einer globalen MDR Pandemie

Gelingt es Oragenics sich mit seinem Portfolio aus Lantibiotika erfolgreich in diesem zukunftsträchtigen Sektor zu positionieren, dann besteht die realistische Chance für eine durchgreifende Neubewertung des Unternehmens in den kommenden Jahren. Ob die Aktie dabei bereits in den kommenden Monaten in zweistellige Kursregionen steigt oder erst in ein paar Jahren ist vermutlich eher sekundärer Natur. Denn die Multiresistenten Keime werden sich weltweit auch weiterhin in einem rasendem Tempo ausbreiten und in wenigen Jahren sehr wahrscheinlich mehr Tote fordern, als Krebs oder Herzinfarkte.

Sobald dies der Fall sein wird, ist guter Rat teuer.

Das oben vorgestellte Multibagger Szenario bei Oragenics ist insofern erst der Anfang eines Superzyklus der die Aktie eines Tages auf heute noch unvorstellbare Kursregionen treiben kann.

Das Interimskursziel bei 17.17 USD ist dabei eine fibotechnisch herleitbare Kurszielmarke für den Fall, dass sich bei Oragenics in den kommenden Wochen und Monaten bereits ein entsprechender Bullenmarkt entwickelt. Die steigende Welle C der gegenwärtigen Korrektur spricht stark für einen solchen Kursanstieg, den die Masse der Marktteilnehmer derzeit nicht auf dem Plan hat. Ein Bruch der 200 Wochen SMA sollte dabei in der Folge zu weiteren Kursexplosionen bei der Aktie führen.

Ob es so kommt wissen wir freilich nicht, aber wenn es so kommt, dann ist man sicherlich gut beraten dabei zu sein und sich die Chance auf eine Vervielfachung des Kurses nicht entgegen zu lassen.

Sie können mir auch auf wallstreetonline bei den Diskussionen folgen. Wegen hohen Arbeitsaufkommens beschränkt sich meine Diskussionen lediglich auf kurze Kommentare, sofern ich nicht gerade in der Versorgung von Patienten involviert bin.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor dieses Beitrages ist in dem besprochenen Basiswert investiert - er behält sich vor mal long mal short zu gehen. Es besteht dadurch stets die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Es kann sein, dass der Autor dieses Beitrages je nach Marktentwicklung auch in Zukunft zu gegebener Zeit sich long oder short positioniert, sofern er dem Markt nicht komplett fern bleibt. Des weiteren könnte ein indirekter Interessenkonflikt sehr wohl bestehen, da der Autor in Minen und Rohstoffwerte und Biotechwerte im Bereich Pandemie investiert ist und den Index vorwiegend im Silberstandard inzwischen betrachtet oder nahe stehende Personen in Aktien oder anderen betreffenden Werten investiert sind.

Disclaimer Risikohinweis Teil 2.png

Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:

https://indextrader24.blogspot.com/p/allgemeine-geschaftsbedingungen.html

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Posted Using LeoFinance Beta

Sort:  

Gut geschrieben! bist du Börsianer?

Posted Using LeoFinance Beta

Hobbytrader und Privatinvestor.

Beruflich habe ich mit der Börse oder Banken nichts zu tun.

Die einen Fliegen gerne in ihrer Freizeit, die anderen Schwimmen und fahren Fahrrad.

Ich schaue mir halt gerne die Aktienmärkte an und bin dabei auf der Suche nach interessanten langfristigen Erfolgsgeschichten, die noch nicht Mainstream sind, aber eines Tages in das Problembewusstsein der Menschen gelangen werden.

Beste Grüße & ein !BEER

Wie siehst du die #Zukunft für Kryptos?

Posted Using LeoFinance Beta

Da muss ich noch in die Glaskugel schauen.

Folge ich den Gesetzmäßigkeiten von Emerging Markets so werden einige Kryptos vermutlich zu gegebener Zeit in das Stadium des traurigen Hundes übergehen. Ein Kandidat dafür ist meines Erachtens Bitcoin, der zum reinen Spekulationsobjekt mutiert ist.

Andere Crypto wie jene von Hive oder Steem könnten hingegen vielleicht aufwerten, weil ihnen auch ein gewisser innerer Wert in Form von Produktivität der Nutzer gegenübersteht.

Überall wo produktives Handeln existiert werden schlussendlich Mehrwerte geschaffen.

Beste Grüße.

So seh ich das auch seit langem schon, ohne geoß Experte zu sein! Die Produktivität kat das ausschlaggebende. Leider sehen das in der Kryptobrache viele nicht so.

Posted Using LeoFinance Beta

Ich denke, die wenigen die es sehen, sind dann auch Wert, gesehen zu werden. Also bin ich da Optimistisch. Ich kenne inzwischen einige, die sich weit über Bitcoin/Geld/Spekulation hinaus seit Jahren damit beschäftigen. Ideen gibt es so verdammt viele.

Und das ist doch ein gutes Zeichen. Findest Du nicht?

Bingo!

Was denkst du über Privacy Coins lieber Indextrader24?

Sorry, out of BEER, please retry later...

!BEER

!ASH

!invest_vote

Your contribution was curated manually by @mima2606
Keep up the good work!

Sehr interessant. Danke Dir!

LG Michael

!invest_vote
!jeenger

@janasilver denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@janasilver thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

Sorry, out of BEER, please retry later...

Per Excellence, sagt man dann doch manchmal oder?^^

Ich mag es deine Ansichten des Marktes zu lesen, Du steckst halt richtig drin. Du teilst dir diese Position mit 2-5 anderen deutschen Teilnehmern hier. :-)

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !