You are viewing a single comment's thread from:

RE: Hallo HIVE-Blockchain!

in #deutsch • 8 days ago

Willkommen zurück, ich hab dich schon vermisst 🙂.

Ich empfehle dir dein Hauptaugenmerk auf Hive zu legen, denn

  1. Der Großteil der Community ist hier
  2. Die meisten Entwickler sind hier
  3. Hive ist im Gegensatz zu Steem dezentral. Steem wird von Justin bestimmt und zensiert und ist daher keine Blockchain mehr.
  4. Steem hat einen massiven Imageschaden
  5. Bei Hive geht die Party ab. Die großen Tribes und Apps sind zu Hive gewechselt (Splinterlands, leofinance(steemleo)

Ich sehe keine Zukunft für Steem.

Sort:  

Danke, das sind echt gute Gründe. Besonders die Nummer 1! Beiträge schreiben, die mangels Community kaum wer liest, wäre ziemlich unsinnig.

Übrigens: du und @gammastern kennt euch doch mit dem Thema Investieren aus, oder? Da hab ich in nächster Zeit evtl ein paar Fragen :)

Gratulation. Schön zu hören, dass Du weiterhin auf Kurs bist ;)

Danke, das sind echt gute Gründe. Besonders die Nummer 1! Beiträge schreiben, die mangels Community kaum wer liest, wäre ziemlich unsinnig.

Nun gefühlt ist tatsächlich der größere Teil zumindest meiner Community am Ende auch hier auf Hive gelandet.

Übrigens: du und @gammastern kennt euch doch mit dem Thema Investieren aus, oder? Da hab ich in nächster Zeit evtl ein paar Fragen :)

Nun beraten darf ich da ja nicht direkt. Man will ja Anleger dadurch schützen, dass man sie stranguliert. ;) Fragen beantworte ich trotzdem gerne und manches Mal ist am Ende ja auch ein Artikel daraus geworden, wenn sich das Thema irgendwie angeboten hat.

Eine richtige "Beratung" hätte ich natürlich nicht verlangt! ;)

Es geht mir eher um Erfahrungen allgemein und in Bezug auf bestimmte Seiten.

Z.B. hab ich es jetzt Mal mit Rendity probiert, obwohl ich da normal ein bisschen vorsichtig bin.

Vielen lieben Dank! :)

Auf so eine Antwort habe ich gehofft. Es entspricht ungefähr meiner eigenen unerfahrenen Einschätzung.

Mit ETFs habe ich vor paar Monaten angefangen! Macht irgendwie Spaß und ist (hoffentlich) langfristig auch noch profitabel. Zusammen mit einem Freund schau ich jetzt verschiedene "Investment"-Methoden an. Aber natürlich eher aus Interesse und Spaß.

Danke nochmal!

Eine richtige "Beratung" hätte ich natürlich nicht verlangt! ;)

Ist ja immer auch nur so eine Sache, weil man den Berech zu Tode reguliert hat. Jede Frage werde ich natürlich gerne beantworten ;)

Z.B. hab ich es jetzt Mal mit Rendity probiert, obwohl ich da normal ein bisschen vorsichtig bin.
Rendity habe ich nicht gekannt und musste das erst einmal googeln. Auf den ersten Blick wirkt es seriös. Ähnlich wie fast alle "deutschsprachigen" Plattformen ist hier die Einstiegshürde ein wenig schmerzhaft. 500€ als Mindesteinzahlung hilft nicht gerade dabei das Risiko zu streuen. Da brauchst Du locker 20 Käufe bis es halbwegs verteilt. Bei den baltischen Anbietern ist man ja bei Immobilien oft mit 50€ bereits dabei. Trotzdem würde ich die Gebiete vom Risiko her nicht gleich verteilen.

Solche Plattformen insgesamt finde ich sehr interessant, da ich eben auch immer auf Immobilien schiele, aber die Einstiegshürde zu hoch ist. Diese in eine Art "Aktie" zu splitten ist da eine interessante Idee, wobei ich mich da immer ein wenig an der begrenzten Laufzeit störe. Vorteil von Rendity gegenüber dem von mir genutzten Reinvest24 ist definitiv, dass es keine Kaufgebühr gibt. Einen Zweitmarkt scheint es leider nicht zu geben.

Crowdfunding und P2P ist eindeutig im Bereich High Risk anzusiedeln, alleine schon wegen des Plattformrisikos. Frage Dich nur mal, ob Du alle nötigen Verträge zur Hand hast, falls die mal Offline gehen. Als junger Mensch kann man durchaus allerdings solche Plattformen mit einem begrenzten Risiko von 5-10% des Portfolios einmal nutzen.

Allerdings würde ich erst in eine solide Aktienbasis gehen z.B. über ETFs. Jeden Monat einen Teil kostant kaufen bis zur Rente erspart einem eine Menge Kummer und ist auch nicht komplizierter. Denn Risikobereich dann entsprechend mit anheben. Klar kommen Kursschwankungen dazu, aber am Ende ist dies auch bei den Immobilien da und wird nur sichtbarer. Je eher man sich an so etwas gewöhnt, umso besser ;)

Wichtig ist halt jetzt anzufangen. Du hast noch die Zeit auf deiner Seite und 10 Jahre früher anzufangen als der Schnitt bedeutet eine Verdopplung deines Vermögens am Ende. :)