Corona-Handy-APP verpflichtend ?

in #deutsch9 months ago

Unsere Nachbarn aus Österreich denken bereits darüber nach eine Corona-Handy-APP verpflichtend einzuführen:

"Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) plädiert in einem Interview für das Nachrichtenmagazin "profil" dafür, die – derzeit freiwillige – "Stopp Corona App" des Roten Kreuzes verpflichtend zu machen."

Quelle: Der Standard-Web

Was haltet ihr davon ?

Meine Meinung ist, dass man nicht etwas verpflichtend machen kann was nicht jeder nutzen kann, denn um eine Corona-Handy-App verpflichtend zu machen müsste es ja erst einmal eine Verpflichtung geben ein Handy (oder besser gesagt ein Smartphone) sein eigen zu nennen.

Aus meiner Sicht werden hier wieder einmal Menschen, die aus welchem Grund auch immer kein Smartphone haben an den Rand der Gesellschaft gedrängt.

Es muss einfach jeder ein Smartphone haben und wer keines hat, weil er keines will oder vielleicht damit auch nicht zu Recht kommt, der ist so etwas von OUT ...

Aus meiner Sicht gibt es aber auch eine ganz praktische Frage bei einer solchen Pflicht - was ist denn wenn ich die App auf meinem Smartphone installiere, dies aber zu Hause liegen lasse und ohne Smartphone spazieren gehen oder überprüft die App dann auch ob ich beim meinem Smartphone bin ?

Sort:  

Hier ist ein gutes Beispiel im Vergleich zu den Tickets. Diese App ist völliger Blödsinn. Es verletzt die Privatsphäre der Leute massiv, es gibt viele die keine Geräte nutzen und damit zu unsichtbaren Geistern werden. Und darüber hinaus, wie kommen die Daten überhaupt dort rein? Von den überforderten Bürokraten in den Ämtern, die kaum hinterher kommen Meldungen rauszugeben? Jeder macht es freiwillig und eigenverantwortlich? Dann haben wir schon bald die ersten Trolle die false Positives auslösen. Völlig falsche Diskussion...

Zwei Ideen für brauchbare Apps ohne Standortortung:

  1. Wer sich testen lässt, kann über eine Plattform über eine einfache anonyme ID den aktuellen Bearbeitungsstand seines Tests einsehen. Das ganze Telefonieren fällt weg und man kann anonym und einfach selbst prüfen, ob ein Ergebnis vorliegt. Die frei werdene Kapazität nutzt man dafür, dass nicht ständig Ergebnisse in der Kette untergehen können.
  2. Für die Kiddies: Reverse Pokemon. Alle Mitspieler werden auf der Map geortet, wer den größten Abstand zu allen anderen hat, bekommt dafür Punkte gut geschrieben. Man muss einge Sachen einfach via Gamification lösen... ;)
UpvoteBank
Your upvote bank
__2.jpgThis post have been upvoted by the @UpvoteBank service. Want to know more and receive "free" upvotes click here

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!