Die US-Regierung und ihre Angst vor Kryptowährungen

in #deutsch2 years ago

Zu einem großen Teil wurden diese Kryptowährungen für illegale Handlungen und Spekulationen verwendet.

Kryptowährungen wie Bitcoin wurden ausgenutzt, um Milliarden an US-Dollar für illegale Aktivitäten [...] zu verwenden.

Diese Äußerungen stammen von US-Finanzminister Steven Mnuchin.

Wenn man sich seine Aussagen ansieht, stellt man, wenn man sich etwas genauer mit dem Thema auskennt, fest, dass hier ein falsches Bild von Kryptowährungen präsentiert wird. Kryptowährungen mögen zwar für Spekulationen verwendet werden, aber grundsätzlich werden sie glücklicherweise auch immer häufiger für das verwendet, was sie (in den meisten Fällen zumindest) eigentlich sind: Nicht von Staaten, Unternehmen oder Einzelpersonen kontrollierte, weltweit verwendbare Währungen die meistens ohne zentralisierte Strukturen auskommen. Meiner Meinung nach kommt die ablehnende Haltung der US-Regierung zu den Kryptowährungen hauptsächlich dadurch zu stande, dass die Angst besteht, dass der US-Dollar seine Bedeutung als Währung für den internationalen Handel verliert. Dies wird insbesonders aus folgender Aussage Mnuchins deutlich:

Das Finanzministerium nimmt die Rolle des US-Dollars als Welt-Leitwährung sehr ernst und wir werden unsere Bemühungen forsetzten, unser Land zu beschützen und das US- und internationale Finanzwesen abzusichern.

Einziges Ziel dieser ablehnenden Haltung gegenüber Kryptowährungen scheint also die Angst zu sein, keine Kontrolle über ggf. für die Weltwirtschaft sehr bedeutsame Währungen (am wahrscheinlichsten ist hierbei, dass der Bitcoin eine solche Position erreicht) zu haben. Dementsprechend wollen die USA Kryptowährungen natürlich auch regulieren. Dies zeigt, dass die Regierung offenbar das Prinzip hinter diesen nicht verstanden hat oder es zumindest offen ignoriert: Anonymität (Für die Datensammelmacht USA wahrscheinlich ein Fremdwort). Sie wollen also, dass alle Krypto-Unternehmen ihre Kunden kennen, damit die Behörden im Fall von Ermittlungen wissen, woher sie die Daten bekommen. Jedoch sind bei Transaktionen in der Regel die einzigen einsehbaren Daten die Absenderaddresse, die Empfängeraddresse und der Betrag und es kann somit keine Zuordnung von Transaktionen zu Personen oder Unternehmen getroffen werden. Ein Unternehmen welches Bitcoinzahlungen akzeptiert mag vielleicht wissen, wohin das Produkt zu liefern ist, aber es kann nicht überprüfen, woher die Zahlung kommt. Durch die dezentrale Struktur der meisten Kryptowährungen ist eine Überwachung dieser quasi unmöglich, und das ist ja der Hintergrund von diesen.

US-Finanzminister Mnuchin, Bildquelle: Wikipedia

(Die Zitate Mnuchins habe ich entnommen aus: Der Bitcoin ist ei e Frage der nationalen Sicherheit - btc-echo.de)

Posted using Partiko Android

Sort:  

the more they fear i think that will be good for crypto

Thank you so much for being an awesome Partiko user! You have received a 13.22% upvote from us for your 1445 Partiko Points! Together, let's change the world!

99% der Kriminellen Aktivitäten werden nicht mit Kryptos bezahlt

Posted using Partiko Android