You are viewing a single comment's thread from:

RE: Fluch und Segen der eDNA

in Deutsch D-A-CH9 months ago

Das erfassen von DNA ist ja schon eine Weile Standard in der Kriminaltechnik. Da Fingerabdrücke ja nur zu leicht vermieden werden können, ist das ein wertvoller Ersatz um Personen die Anwesenheit am Tatort oder sogar den Kontakt mit dem Opfer nachzuweisen. Aber unfehlbar ist auch das nicht.

Sowas draussen ohne Bezug auf ein konkretes Ereignis durchzuführen, halte ich für wenig sinnvoll. Dann so findet man wahrscheinlich überall DNA von vielen Menschen, was einen keinen Schritt weiterbringt.

Sort:  

Es geht hier aber darum, die DNA vom Tatort mit gespeicherten DNA-Samples der Bevölkerung abzugleichen, das wird so weit ich weiß derzeit nur in China gemacht.

Na ja, ich weis nicht recht warum sich die Chinesen überhaupt diese Mühe machen sollten. Wenn die jemand einsperren wollen, dann tun sie das einfach, Beweise hin oder her.

Diese DNA Abgleiche mit der Bevölkerung hat es auch in Deutschland schon gegeben - schon vor Jahrzehnten. Zum ersten mal bei einem Mord an einer Frau. Da wurden alle Männer einer Kleinstadt aufgefordert ihre DNA Probe abzugeben. Natürlich kann man niemand dazu zwingen - aber wer sich stur weigert ist dann besonders verdächtig. Übrigens hat man den Mörder so gefunden.

Das waren noch Zeiten, als man wegen eines Verbrechens diesen Aufwand treiben konnte. Heute undenkbar.

Heute ist das viel billiger geworden. Und schneller. Dafür war man damals unbedarfter betreffend Datenschutz usw.
Aber diese Aktion war auch eine große Ausnahme, weil die Polizei nicht weiterkam. War echt teuer und langwierig, und am Ende war es nicht der DNA Abgleich selbst, der den Täter entlarvte, sondern das er versuchte sich um den Test zu drücken.
Seither ist einiges passiert, positives und negative. Kennst Du auch die Story von dem Phantom? Ein Täter, der in halb Europa Morde und Überfälle, Vergewaltigungen usw. begangen haben soll, wenn man die DNA Tests anschaut?
Da stellte sich heraus, das die Probenröhrchen schon bei der Herstellung kontaminiert wurden, so das die DNA eines Arbeiters überall drin war - der natürlich mit nichts was zu tun hatte. Diese Röhrchen wurden dann europaweit verkauft Aber das hat eine Weile gedauert bis das rausgefunden wurde.