Mit dem Fahrrad zum Oberlauf der Isar

in #deutsch3 years ago (edited)

Ich war mal wieder mit dem Fahrrad (ohne Strom) unterwegs und habe ein paar Fotos für Euch mitgebracht. Sie stellen gut die frühherbstliche Melancholie dar, die für diese Jahreszeit typisch ist. Die endende Heiterkeit des Sommers vermengt sich mit der Vorahnung auf den bevorstehenden Winter zu einer eigenwilligen Komposition, wie sie nur die Natur hervorbringen kann. Sentimentalität ist erlaubt.

Daten der Tour



Datum: 2019-09-27
Streckenlänge: 137 km
Höhenmeter im Anstieg: 1000
Temperatur: Zwischen 16 und 20 Grad (angenehm, wenig Wind)
Dauer: 8 Stunden
Stecke: München => Dietramszell => Bad Tölz => Lenggries => Jachenau => Walchensee => Wallgau => Vorderriß => Fall => Sylvensteinspeicher => Lenggries => Bad Tölz (Pizzeria Amalfi)

Los geht's!



Die ersten 45 km stellten lediglich die Anreise von München nach Bad Tölz dar. Die durchfahrene Landschaft und die netten Ortschaften habe ich hier schon genügend dokumentiert. Bei km 40 genießt man erstmals einen freien Blick in den Isarwinkel, wie der von Bergen umsäumte Oberlauf der Isar genannt wird:

Im Hintergrund schauen einige Hauptgipfel des Karwendelgebirges ins bayrische Oberland, obwohl oder gerade weil sie sich schon in Österreich befinden.

Auf dem Jägerstand saß gerade noch ein Bussard. Er wollte aber nicht auf's Bild und suchte das Weite. Die Voralpenberge im Hintergrund konnten nicht schnell genug davonlaufen:

In Bad Tölz gab es die erste Pause mit Kaffee und Zwetschgendatschi. In der malerischen Marktstraße war wegen des Bauernmarktes auffällig viel Betrieb:

Die Jachenau durchquerten wir bilderlos, da noch einiges an Strecke zu bewältigen war. Erst am Walchensee war es mir gestattet, einige Bilder in das Smartphone zu transferieren:

Der See ist erreicht, im Hintergrund der Simetsberg:

In der Bildmitte der Kesselberg-Pass:

Heimgarten (links) und Herzogstand:

Die Isar wird in Krün in einen Kanal geleitet, um den Walchensee mit ausreichend Wasser zu versorgen, denn das Kraftwerk unten am Kochelsee hat den schweren Job, ständig Strom für die Deutsche Bahn zu produzieren. Trotz der Nutzbarmachung weiß die Natur noch etwas Schönes aus der Situation zu machen, indem sie mit dem Wasser spielt:

Kurz vor Wallgau ist mit 900 Meter Seehöhe der Scheitelpunkt unserer Tour erreicht; knapp südlich des Übergangs zeigen sich einige Gipfel des Wettersteingebirges, der Ahrnspitzgruppe und der nördlichen Karwendelkette:

Nun folgen wir auf der kleinen Mautstraße (Fahrräder müssen nicht zahlen) der Isar flussabwärts, die seit gut 20 Jahren wieder mit genügend Wasser versorgt ist, in Richtung Osten. Auf diesem Streckenabschnitt zeigt sich der Fluss zuweilen von seiner schönsten Seite:

Kurz vor Vorderriß eröffnet sich ein malerischer Blick ins Rißtal. In der Bildmitte steht der Vorderskopf, auf dessen riesigem Gipfelplateau man Fußballspielen kann. Rechts schaut das charakteristische Trapez der Vogelkarspitze zwischen den Wolken hervor:

Auf der Brücke über den Sylvensteinspeicher zeigt sich uns nochmal die ganze Pracht dieses Tages:

Durch den praktischen Fahrradtunnel führt der Radweg effizient von der Staumauer hinunter und läutet den letzten Abschnitt unserer Tour ein:

Von der Aussicht auf eine leckere italienische Verköstigung im sehr empfehlenswerten "Amalfi" getrieben und vom leichten Gefälle der Wegstrecke unterstützt erreichen wir gegen 18 Uhr Bad Tölz und blicken mit ein wenig Stolz von der Isarbrücke zurück nach Süden, von wo wir gekommen sind:

Nach Antipasti, Pizza und Spaghetti stehen wir in der letzten Dämmerung am Bahnsteig und warten auf den Zug nach München. Plötzlich erscheint aus der Luft eine Art Ufo und bietet sich als letztes Fotomotiv des Tages an:

Welcher Zoologe kann das Tier bestimmen? Es war ungefähr 5 cm lang.

Ich hoffe, Euch hat der kleine Ausflug zum herbstlichen Oberlauf der Isar gefallen.

Sort:  

Sehr schöner Bericht.

Welcher Zoologe kann das Tier bestimmen?

Das sollte eine 'Gemeine Maulwurfsgrille' (Gryllotalpa gryllotalpa) sein.

Sehr schöner Beitrag und tolle Tour. 137km in 8Std ohne Strom? Respekt!

Toller Ausflug. Über 130 km ist ja Wahnsinn. Ich steige schon nach 20 km wieder ab. 🙈

Zum Schluss das Tier hätte ich nicht haben müssen. 😟

Sehr schöner Beitrag, danke dafür!

Welcher Zoologe kann das Tier bestimmen?

Das kann sicherlich @jaki01 beantworten.

Ja, siehe Kommentar.

Ich danke dir! Auf @jaki01 hoffe ich auch, aber ich habe schon mal für mich einen Tipp abgegeben. Die Begegnung war anfangs durchaus etwas unheimlich.

Also fliegen scheint es zu können, zumindest meine ich Flügel zu erkennen. Die zwei hinteren Antennen erinnern mich ein wenig an Grillen bzw. Heimchen, dass passt aber nicht zum Kopf. Was ist dein Tipp?

Eine besondere Art von Heuschrecke. Aber so eine habe ich noch nie gesehen.

Respekt! 137km in einem Tag,
das bekommen wir jungspunde nicht mal mehr zusammen!
Schönen regenerierenden Sonntag! Lg

137km können sich sehen lassen.

Ich bin mit dem Fahrrad mal gute 80km am Tag gefahren.
Richtung Amsterdam. Das fand ich auch schon ordentlich.

Wenn wir erst einmal den Hauptgewinn getroffen haben, können alle ihren Job kündigen und sich ganz dem Fitnesstraining widmen.

Bin kein Zoologe, aber ich tippe auf Maulwurfsgrille.
Datum der Tour sollte wohl "2019-09-27" heißen.
Ansonsten schöner Bericht.

Maulwurfsgrille ist wohl richtig.
Datum ausgebessert.
Vielen Dank für deine Ergänzungen.

schöne Bilder
Und deine Infos dazu super
ich gebe dir mal ein upvote
viel Spaß damit.
Grüße aus dem Saarland
// 1,2,3, gute Laune //

Danke fürs Mitnehmen auf diese schöne Tour.
Ich habe schon vor ein paar Tagen gedacht, daß ich dieses Jahr echt Radfahrzeit verschenkt habe. Aber was soll man machen, wenn man einen Energiefresser in den Tages- und Wochenablauf gesetzt bekommt? :(

Den Ausflug zum Oberlauf der Isar hast du sehr schön beschrieben.
Die Fotos sind sehr beeindruckend.
Danke für die feinen Eindrücke.

Ein paar entspannende Bilder einer schönen Tour sind wirklich ein willkommenes Abwechslungsprogramm. In der freien Natur und auch im übertragenen Sinne ist ein ordentliches Durchatmen angesagt.

Freue mich schon auf Deinen nächsten Post - egal ob Wanderung oder Diskussion!

Ja, Durchatmen im doppelten Sinn: Im Kopf und auf dem Blog. In ersterem formt sich schon, was auf zweiterem demnächst erscheinen könnte. Halte dich fest!

Congratulations @investyourvote, you are successfuly trended the post that shared by @freiheit50!
@freiheit50 got 0.21173400 TRDO & @investyourvote got 0.14115600 TRDO!

"Call TRDO, Your Comment Worth Something!"

To view or trade TRDO go to steem-engine.com
Join TRDO Discord Channel or Join TRDO Web Site

So schön kann das Leben als Steemit Rentner sein ;-) Ein !BEER und Trendotoken für Dich !trdo vom rentenbot

Congratulations @steemrentetoken, you are successfuly trended the post that shared by @freiheit50!
@freiheit50 got 0.22372200 TRDO & @steemrentetoken got 0.14914800 TRDO!

"Call TRDO, Your Comment Worth Something!"

To view or trade TRDO go to steem-engine.com
Join TRDO Discord Channel or Join TRDO Web Site

Hallo ich bin Mikrobi,

dein Beitrag hat mir sehr gut gefallen und du bekommst von mir Upvote.

Ich bin ein Testbot, wenn ich alles richtig gemacht habe, findest du deinen Beitrag in meinem Report wieder.

LG

Mikrobi

Sehr schöner Beitrag und eine tolle Tour!

Respekt für die Ausdauer und gute Erholung für die Beine :-)

upvoted&resteemed