A depressive phase in Beethoven's life // Eine depressive Phase in Beethovens Leben

in #history3 months ago
The Heiligenstadt Testament.

According to the motto "Beethoven belongs to all", Vienna is celebrating for one year the 250th birthday of the great German composer Ludwig van Beethoven, who lived in Vienna for 35 years.

Heiligenstädter Testament

"Beethoven gehört allen", unter diesem Motto feiert Wien ein Jahr lang den 250. Geburtstag des großen deutschen Komponisten Ludwig van Beethoven, der 35 Jahre seines Lebens in Wien verbrachte.

3.jpg

Numerous concerts and events, in which the life and work of the musician was to be presented in all its facets, have had to be cancelled or postponed due to the Corona crisis. The current dates are shown in this overview. Among them are musical tributes at the Musikverein, the Vienna Konzerthaus or the Vienna State Opera. Two major exhibitions should be mentioned at this point: "Beethoven - Menschenwelt und Götterfunken" in the National Library and "Beethoven bewegt" in the Kunsthistorisches Museum.

Zahlreiche Konzerte und Veranstaltungen, in denen Leben und Werk des Musikers in allen Facetten durchleuchtet werden sollte, mussten aufgrund der Corona-Krise abgesagt oder verschoben werden. Die aktuellen Termine zeigt diese Übersicht. Darunter finden sich musikalische Würdigungen im Musikverein, im Wiener Konzerthaus oder in der Wiener Staatsoper. Zwei große Ausstellungen seien an dieser Stelle erwähnt: "Beethoven - Menschenwelt und Götterfunken" in der Nationalbibliothek und "Beethoven bewegt" im Kunsthistorischen Museum.

5.jpg
Heiligenstädter Testament, Faksimile (Haus der Musik, Wien)

This article deals with a depressive phase in the life of the musician, during which he wrote the so-called "Heiligenstadt Testament", impelled by the despair over his progressive loss of hearing. Already in his late twenties, Beethoven suffered from a hearing loss that worsened over the years and finally led to almost complete deafness.

Dieser Beitrag beleuchtet eine depressive Phase im Leben des Künstlers, in der er, angetrieben von der Verzweiflung über seinen fortschreitenden Gehörverlust, das sogenannte "Heiligenstädter Testament" verfasste. Bereits in seinen End-Zwanzigern litt Beethoven an einem Gehörleiden, das sich im Laufe der Jahre verschlechterte und schließlich nahezu zur völligen Taubheit führte.

8.jpg
Beethoven writing / Schriftzug (Haus der Musik, Wien)

The Haus der Musik in Vienna dedicates a separate area to the composer, in which his hearing-disorders is also addressed.

Das Haus der Musik in Wien widmet dem Komponisten einen eigenen Bereich, in dem auch sein Hörleiden thematisiert wird.

9.jpg
Haus der Musik, Wien

In June 1801, in a confidential letter to his Bonn friend Franz Gerhard Wegeler, Beethoven reported for the first time on his hearing loss: "... only the envious demon, my bad health, has thrown a bad stone into my life: my hearing has been getting weaker and weaker for 3 years now [...] only my ears, which rush and roar day and night away; I can say, I spend my life miserably...." At first Beethoven used ear trumpets, later he communicated with his environment via conversation books.

Im Juni 1801 berichtete Beethoven in einem vertraulichen Brief an seinen Bonner Freund Franz Gerhard Wegeler erstmals über seinen Hörverlust: "... nur hat der neidische Dämon, meine schlimme Gesundheit, mir einen schlechten Stein ins Brett geworfen nemlich: mein Gehör ist seit 3 Jahren immer schwächer geworden [...] ... nur meine ohren, die sausen und Brausen tag und Nacht fort; ich kann sagen, ich bringe mein Leben elend zu..." Zunächst behalf sich Beethoven mit Hörrohren, später kommunizierte er mit seiner Umwelt über Konversationshefte.

7.jpg
Beethoven hologram / Hologramm (Haus der Musik, Wien)

From May to October 1802, Beethoven frequented the mineral spring of the bathing establishment in Heiligenstadt near Vienna. He hoped that the cure would alleviate his gastric complaints and improve his hearing problems. But the success did not come about. The depression over progressive hearing loss reached a first nadir in the summer of 1802.

Von Mai bis Oktober 1802 suchte Beethoven die mineralhaltige Quelle der Badeanstalt in Heiligenstadt bei Wien auf. Er erhoffte sich von der Kur eine Linderung seiner Gastritis-Beschwerden sowie eine Besserung seiner Hörprobleme. Die erhofften Erfolge bleiben jedoch aus. Die Depression über den fortschreitenden Gehörverlust erreichte im Sommer 1802 einen ersten Tiefpunkt.

10.jpg
Heiligenstädter Testament, Faksimile (Haus der Musik, Wien)

On October 6 and 10, 1802, at the age of 32 years, Beethoven wrote his last will that is addressed to his two brothers. However, it is less a testamentary disposition in the legal sense. It is rather the expression of a deep life crisis. Passionate and pathetic in expression, he justifies his often brusque behavior towards his fellow men with the beginning of deafness, which he had kept secret from the public until then.

Am 6. und 10. Oktober 1802, im Alter von 32 Jahren, verfasste Beethoven sein Testament, das an seine beiden Brüder gerichtet ist. Es handelt sich dabei jedoch weniger um eine letztwillige Verfügung im juristischen Sinn. Es ist vielmehr Ausdruck einer tiefen Lebenskrise. Leidenschaftlich und pathetisch im Ausdruck rechtfertigt er sein oftmals schroffes Verhalten gegenüber seinen Mitmenschen mit der beginnenden Ertaubung, die er bis zu diesem Zeitpunkt vor der Öffentlichkeit geheim gehalten hatte.

12.jpg
Life Mask / Lebendmaske (Haus der Musik, Wien)

"O you men who think or say that I am malevolent, stubborn or misanthropic, how greatly do you wrong me, you do not know the secret causes of my seeming [...] ... O how harshly was I repulsed by the doubly sad experience of my bad hearing, and yet it was impossible for me to say to men speak louder, shout, for I am deaf. ". The full text can be read here. An audio version in German is available via this link.

"O ihr Menschen die ihr mich für Feindseelig störisch oder Misantropisch haltet oder erkläret, wie unrecht thut ihr mir, ihr wißt nicht die geheime ursache von dem, was euch so scheinet [...] ... O wie hart wurde ich durch die verdoppelte traurige Erfahrung meines schlechten Gehör’s dann zurückgestoßen, und doch war’s mir noch nicht möglich den Menschen zu sagen: sprecht lauter, schreyt, denn ich bin Taub ..." Der volle Wortlaut kann hier nachgelesen werden. Eine Hörversion ist über diesen Link abrufbar.

13.jpg
Death Mask / Totenmaske (Haus der Musik, Wien)

The sealed document was only found after Beethoven's death in March 1827 and has been kept in the Hamburg State and University Library since 1888.

Das versiegelte Dokument wurde erst nach dem Tod Beethovens im März 1827 gefunden. Das originale Schriftstück befindet sich seit 1888 in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg.

14.jpg

After the writing of the will a turning point has come. After Beethoven had written all the tortures from his soul and perhaps also had definitively given up hope of a cure, a new, creative period of work began.

Nach der Niederschrift des Testaments setzte eine Wende ein. Nachdem sich Beethoven alle Qualen von der Seele geschrieben und vielleicht auch die Hoffnung auf eine Heilung endgültig aufgegeben hatte, begann eine neue, kreative Schaffensperiode.

Sort:  

Ein Gehörverlust für ein Musiker bedeutet Hölle.
Das kann man sich schon gut vorstellen. Selbst für die Menschen allgemein ist das ein Grund um depressiv zu sein, für ein Musiker wirkt es noch schlimmer.
Hinzukommt ist die Tatsache, dass die Genies sowieso leichter unter Depressionen leiden.
Beethoven gehören jedenfalls zu den Genies in der Musikwelt.

Der Verlust des Gehörs muss ein traumatischer Einschnitt in Beethovens Leben gewesen sein. Es ist schwer vorstellbar, wie er, obwohl bereits nahezu taub und sich nur auf sein inneres Gehör verlassend, noch so viele Meisterwerke komponieren konnte. Die heutige moderne Medizin hätte sein Gehörleiden vermutlich zwar nicht heilen können, sein Leben mit Hörgeräten oder Implantaten jedoch erleichtern können.

Dear Anna,
It is the end of the day, my favorite time to enjoy your work and comment on your articles. I followed the link to the Beethoven celebrations. Vienna certainly knows how to celebrate! So many activities. I hope the virus does not interfere once again with the schedule. Perhaps there will be a vaccine or treatment soon and we can all enjoy fuller lives.

The contrast between the life mask and the death mask is startling. I didn't realize people had life masks made, and then (just now) I read about Abraham Lincoln sitting for his life mask. Interesting. New to me. One good reason not to be famous :))

Fascinating how Beethoven was able to lift himself from the depression and become even more creative after he'd come to terms with his deafness. What a gift to all of us.

Be well, Anna. Enjoy the summer despite the limitations imposed by the virus.

Your friend, with full energy and Internet restored :)
Affectionately,
AG

Dear AG,
First of all, I'm very happy that you are back. I guess you have probably had some internet withdrawal symptoms ;)

As befits the 'Capital of Music', where Beethoven furthermore spent many years of his life, Vienna wanted to celebrate Beethoven's 250th birthday in a fitting manner. Instead of numerous live concerts and events, there are currently mainly digital exhibitions and offers. I hope that the postponed exhibition Beethoven moves in the Kunsthistorisches Museum can really take place from the end of September.

Life masks are extraordinary for me, too. Beethoven's mask was taken off in 1812. Most modern portraits of Beethoven are based on this mask. For Beethoven lovers, BTHVN 2020, the digital archive of Beethoven-Haus in Bonn, might be very interesting.

I wish you a pleasant start to the week. Stay healthy and keep your energy up.

Affectionately,,
Anna

Dear Anna

internet withdrawal symptoms ;)
😄 Yes!!

Thank you for the wonderful links, Anna. And thank you for standing by while I was out of touch.🌷

Be well,

Your energetic friend,
AG

🌻🌻🌻

Danke für dein Post.
!invest_vote
!jeenger

Vielen Dank.

Your contribution was curated manually by @cervisia
Keep up the good work!

Danke @cervisia & @jenger.

wonderful Deine Artikel wieder zu finden und zu lesen Liebes! Miss YOU!

Freue mich über deinen lieben Kommentar! Ich hoffe, es geht dir gut und du genießt die spätsommerlichen Tage 🌻 Bei mir beginnt ja leider bald wieder der Arbeitsalltag. Alles Liebe.

ich erlebe jetzt auch einen Arbeitsalltag liebe Vieanna als Immobilien Maklerin . Habe sogar schon meine erste Wohnung verkauft. Life changed a lot

Das sind aber tolle Neuigkeiten, Glückwunsch zu deinem ersten Deal!

Life changed a lot

Hoffentlich in jeder Hinsicht zum Besseren. Alles Liebe 💓

Du wurdest als Member von @investinthefutur gevotet!
Dazu noch ein kleines !BEER

Danke.


Hey @vieanna, here is a little bit of BEER from @investinthefutur for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking your BEER.

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!

@cervisia denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@cervisia thinks you have earned a vote of @investinthefutur !