Die Rote Feuerameise ist in Europa angekommen!

in Deutsch D-A-CH6 months ago (edited)

Liebe Leser,

unlängst wurden erstmals Nester der Roten Feuerameise (Solenopsis invicta) auf Sizilien nachgewiesen (und in Current Biology publiziert). Die extrem aggressive und invasive Art stammt aus Argentinien und hat sich mittlerweile in Mexiko, USA, China, Australien und Ozeanien ausgebreitet und ist jetzt dabei - begünstigt durch den Klimawandel - Europa zu erobern.
In wenigen Jahren könnte sie schon in der DACH-Region ihr Unwesen treiben.

image.png
Quelle

Was macht sie so gefährlich?

Sie verteidigt ihre Nester aggressiv und greift dabei auch Menschen an, twilweise zu hunderten! Sie beißt ihre Opfer und spritzt in die Wunde dann Gift, sodass beim Menschen schmerzende Pusteln folgen und bei Allergikern ein anaphylaktischen Schock auftreten kann. Im diesem Fall ist sofort Epinephrin zu verabreichen! Der Name "Feuerameise" kommt auch daher, weil die Bisse wie Feuer brennen. und "invicta", weil die Art unbesiegbar scheint. Sie gilt als eine der schlimmsten invasiven Tierarten weltweit. Sie verdrängt heimische Ameisenarten, jagt Spinnen und andere Insekten und kann durch ihr Gift sogar viel größere Tiere töten, z.B. Eidechsen, Schlangen, kleine Vögel und sogar Säugetiere! Eine Invasion mit Roten Feuerameisen dezimiert den Bestand von vielen Insektenarten dramatisch, manche heimische Ameisenarten wurden in den USA fast vollständig ausgerottet!

Sie kann Ernteausfälle und Schäden an Gebäuden verursachen. Schätzungen für die USA gehen von 6 Mrd. € Schaden durch die Feuerameise pro Jahr aus! In den USA wird sie auch "red imported fire ant" (RIFA) genannt.

image.png
Quelle

Verblüffende Fähigkeiten

Während einzelne Feuerameisten ertrinken, können Kolonien sich zu einem lebenden Floss zusammenballen (in das teilweise auch die Königin und die Brut miteingepackt werden) und so auch problemlos Flüsse überqueren und tagelannge Überschwemmungen überstehen. Dabei verhaken sich die Ameisen aneinander und nützen die Oberflächenspannung des Wassers und ihren wasserabweisenden Chitinpanzer so geschickt (sie bauen auch Luftblasen in das Floss ein), dass nicht einmal die unterste Schicht des Flosses ertrinkt.
image.png
Quelle

Höhenunterschiede überwinden sie (wie viele andere Ameisenarten), indem sie Leitern oder Ketten aus ihren eigenen Leibern bilden.

Die Rote Feuerameise ist monogyn oder polygyn (d.h. eine Kolonie (Nest) kann eine oder mehrere Königinnen haben)! Sie sind auch polymorph mit kleinen Exemplaren von Arbeiterinnen (keine Gegendere, denn die Arbeiterinnen sind tatsächlich alles Weibchen😄), Minors genannt, und bis zu vierfach größere Majors bzw. Soldaten.
Ihren Invasionserfolg haben sie auch ihrer Hitzetoleranz und ihrer hohen Toleranz gegen Austrocknung zu verdanken.

Ihre Nester bestehen (in der Natur) aus bis zu 60cm breiten Hügeln aus Erde, die an überdimensionierte Maulwurfshügel erinnern, ohne sichtbaren Eingang. Das schützt sie wesentlich besser als die Ameisenhügel unserer Waldameisen vor Angriffen durch Vögel und andere Freßfeinde. Zum Jagen benutzen sie unterirdische Gänge, die teilweise erst weit weg vom Nest an die Oberfläche treten, sodaß die Nester nicht gut lokalisiert werden können. Sie können ihre Kolonien nämlich auch in elektrischen Gebäuden wie Verteilerkästen, in Glashäusern, auf Rasenflächen, in Parks oder unter Gehsteigen bauen!

Die Körper ihrer toten Kameraden deponieren sie ausserhalb der Nester auf "Grabhügeln" - Nekrophorese genannt und nur bei Ameisen (und Menschen) anzutreffen. Dieses Verhalten verringert die Bildung von Infektionskrankheiten im Nest und erschwert auch die biologische Schädlingsbekämpfung, da infiltrierende Schadinsekten sofort getötet und ausserhalb des Nests gebracht werden, befor sie größeren Schaden verursachen können.

Was kann man tun?

Fast nichts, wenn sich die Art in einer Region bereits etabliert hat. Daher ist ein konsequentes Monitoring extrem wichtig, um frühzeitig erste Ansiedlungen lokal (mit giftbestückten Ködern oder parasitischen Fliegen) bekämpfen zu können. In Neuseeland soll die Art angeblich erfolgreich nach dem Auftreten wieder ausgerottet worden sein, weil konsequent Beobachtungen gemeldet wurden und rasch reagiert wurde. Daher wäre ein Meldesystem bei uns wichtig zu etablieren, und zwar JETZT und nicht erst, wenn sie da sind.

Quellen:
https://en.wikipedia.org/wiki/Red_imported_fire_ant
https://www.scinexx.de/news/biowissen/rote-feuerameise-hat-europa-erreicht/
https://science.orf.at/stories/3221163/

Verwandte Posts:
Grundsätzliches zu Ameisen
Kastenentwicklung und Reproduktion

Sort:  

Zum Glück ist Sizilien ein gutes Stück weit weg und zudem eine Insel. Aber das bedeutet wohl bestenfalls eine Verzögerung, keinen sicheren Schutz. Denn irgendwie sind sie ja auch dorthin gekommen.
Die einzige Hoffnung ist wohl, ob und wie sie mit Frost umgehen können. Das ist ja unser großer Trumpf hier im Norden - ohne Frost gäbe es bestimmt haufenweise invasive Arten in Mitteleuropa, und auch viele sehr unangenehme.

Bekanntermaßen stellen wir uns (und dabei an geistiger Blindheit von kaum einem Lebewesen zu überbieten) kontinuierlich selbst ein Bein, wenn es um eine einigermaßen funktionierende Selbstregulierung in der Natur geht.
Während ich Jahr für Jahr mir alle Mühe gebe, Anreize für Bestäuber jeglicher Art zu schaffen, besucht mein Nachbar einen einmaligen Abendkurs in Sachen neuester Errungenschaften der Schädlingsbekämpfung. Mit Abschluss der „Fortbildung“ bekommt jeder Teilnehmer eine personenbezogene Nummer zugesteckt, mit der er sich zukünftig problemlos in der "Agrar-Apotheke" eindecken kann.
Nahezu jedes Tier hat natürliche Fressfeinde. Auch die von dir angesprochene Ameise, die es zwischenzeitlich garantiert von Messina bis Reggio Calabria geschafft hat. Machen wir jedoch im Vorfeld den hiesigen „Schädlingen“ mithilfe von BASF den Garaus, weil diese „Drecksdinger“ Flecken auf den Äpfeln hinterlassen und das junge Blatt vom Kohl ganz lecker finden, dann hat man sich die juckende Haut redlich verdient.

Ja, leider müssen dann durch die Dummheit Einiger letztlich alle büßen.
Aber das ist ja in vielen Dingen ein algemeines Prinzip der Menschheit.

Der Pilzgott Paul Stamets hat eine gute natürliche Lösung:

Manche Kommentare verdienen einen Reblog.👍👍👍

Interessant! Danke fürs Teilen.
Scheint aber noch nicht wirklich ausgereift zu sein. Man will ja eine Plage nicht durch eine andere ersetzen.

In seinen Büchern schreibt er ausführlicher dazu.
Es ist voll ausgereift. Natur halt.
Die Pilzsporen werden in den Bau getragen und die Pilze zerstören dort alles.
Das Pilzmyzel schützt dauerhaft gegen neuen Befall von Termiten, Feuerameisen usw.
Ganz ohne Chemie.
In den Büchern spricht er auch nicht in jedem zweiten Satz eine Warnung aus.
Liegt wohl an den strengen Regeln der FDA und EPA. Außerdem ist er bei den Herstellern von Insektengift ziemlich verhasst. Die warten wahrscheinlich nur auf eine falsche Formulierung, um ihn zu verklagen.
Normalerweise erkennen die Wächter vorm Ameisenbau die Ameisen, die mit Pilzsporen verseucht sind, führen diese dann weg, bringen sie um und begehen dann Selbstmord, um ja kein Risiko einzugehen. Warum sie diese Pilzsporen nicht erkennen, habe ich vergessen.

Ihre Fähigkeit Flüsse zu überqueren ist wirklich Wahnsinn und das mit so einer cleveren Taktik. Ich weiß nicht wie gut dieser Ameisentyp mit der Kälte umgeht aber ehrlich gesagt, möchte ich es auch nicht erfahren. Wir sollten aus best practices lernen, z.B. von den Neuseeländern.

"Daher wäre ein Meldesystem bei uns wichtig zu etablieren, und zwar JETZT und nicht erst, wenn sie da sind."

In meinem Leben habe ich so viele Warnungen gehört von Menschen mit fundiertem Wissen. Da sie keine Lobby hatten, wurden ihre Warnungen in den Wind geschlagen (es ist nicht wirtschaftlich usw.) Ich denke immer wieder an die indianische Weissagung: erst wenn der letzte Baum gefällt ist merkt der Mensch, dass er Geld nicht essen kann, oder so.
Vielen Dank für Deinen Beitrag, ich werde wachsam sein.

!LUV

@stayoutoftherz, @thehockeyfan-at(3/3) sent LUV. | connect | community | HiveWiki | NFT | <>< daily

Join in Hive General chat | Type ! help (no space) to get help on Hive. Info

Made with LUV by crrdlx

!PGM
!LOLZ
!PIZZA
!ALIVE
!LUV
!BEER

Sent 0.1 PGM - 0.1 LVL- 1 STARBITS - 0.05 DEC - 1 SBT - 0.1 THG - 0.000001 SQM - 0.1 BUDS - 0.01 WOO - 0.005 SCRAP tokens

remaining commands 8

BUY AND STAKE THE PGM TO SEND A LOT OF TOKENS!

The tokens that the command sends are: 0.1 PGM-0.1 LVL-0.1 THGAMING-0.05 DEC-15 SBT-1 STARBITS-[0.00000001 BTC (SWAP.BTC) only if you have 2500 PGM in stake or more ]

5000 PGM IN STAKE = 2x rewards!

image.png
Discord image.png

Support the curation account @ pgm-curator with a delegation 10 HP - 50 HP - 100 HP - 500 HP - 1000 HP

Get potential votes from @ pgm-curator by paying in PGM, here is a guide

I'm a bot, if you want a hand ask @ zottone444


@stayoutoftherz! You Are Alive so I just staked 0.1 $ALIVE to your account on behalf of @ chillmaw. (7/10)

The tip has been paid for by the We Are Alive Tribe through the earnings on @alive.chat, feel free to swing by our daily chat any time you want, plus you can win Hive Power (2x 50 HP) and Alive Power (2x 500 AP) delegations (4 weeks), and Ecency Points (4x 50 EP), in our chat every day.

und was kann der Einzelne dagegen tun?

Nur lokal mit Gift vorgehen, was aber nicht 100% wirken wird, da viele Kolonien versteckt und nicht erreichbar sind. Die Giftköder sind für die Umwelt und andere Insekten auch sicher nicht optimal.

Welcher Wirkstoff kommt da zum Einsatz?

Stimmt, alles ist besser als Google.

alle sagens, aber #Presearch ist es wirklich. Zudem als einziges dezentral, und du bekommst für jede suche PRE rewards, die kannst du dann für Keyword staking nutzen.

Duckduckgo ist auch so ne faule nummer.