Ist eine Gemeinschaft mit einer Masse gleichzusetzen?

in Deutsch D-A-CH4 months ago

Oft hört man den Spruch, „nur in der Masse sind wir stark“; oder „geht auf die Straße und bildet eine Massen-Demonstration“; und viele Massensprüche mehr.

Auf der anderen Seite hört man, „jeder Mensch ist einzigartig“; jeder Mensch ist Anders“; „der Mensch ist unvollkommen“ und auch hier sind der Variation keine Grenzen gesetzt.

Massen können aber keine Individualität Dulden, denn sie verstehen sich als kompakte Einheit. In dieser Masse müssen alle gleich sein.

Eine Gemeinschaft braucht Individualität. Und eine Gemeinschaft braucht Unvollkommenheit.

In diesem Zusammenhang wäre ein biologisches Model als Anschaungbeispiel geschuldet.
Bekanntlich bezahlt ein einzelliges Wesen seine Entwicklung zum mehrzelligen Organismus mit dem Preis der „Unsterblichkeit“, - und ebenfalls mit dem Opfer der Omnipotenz. Für diese hat die Zelle jedoch ihre Spezifität eingetauscht.
Die hochdifferenzierte Retina-Zelle z.B. ist durch keine andere Zellart in ihrer Funktion vertretbar. So hat das Prinzip der Arbeitsteilung der Zelle zwar ihre funktionelle Allseitigkeit genommen, aber dafür mit ihrer funktionellen Einseitigkeit ihre relative Unersetzlichkeit für den Organismus gegeben.

Um es noch weiter zu verdeutlichen:
Ein Mosaik setzt sich aus vielen unvollständigen und unvollkommenen, in Farbe und Form, Steinen zusammen. Erst wenn es zusammengefügt wird, entsteht ein Ganzes. Erst durch das Ganze erhält der einzelne unvollkommene Stein seine Bedeutung. Wäre jeder Stein gleich, dann wäre dieser durch jeden x-beliebigen ersetzbar. Ein Kristall, der in seiner Form irgendwie perfekt und vollkommen sein mag, kann genau deshalb durch einen anderen Repräsentanten der gleichen Kristallform vertreten werden. Ein Oktaeder ist schließlich wie jeder andere.

Um dies auf den Menschen zu übertragen: Je höher der Mensch differenziert - je individueller - , desto weniger entspricht dieser einer Norm. Das bedeutet auch je weniger ist dieser Durchschnitt und deshalb auch weniger ein Ideal.
Die Bedeutung solcher Individualität, also die menschliche Persönlichkeit, ist der notwendige Baustein in Bezug auf eine Gemeinschaft, wie der Baustein eines Mosaik das sich nur durch seine Unvollkommenheit, seine Unvollständigkeit zu einem Ganzen einfügen lässt. Die Gemeinschaft der unvollkommenen Persönlichkeiten benötig das Einzigartige, wie das Einzigartige das Ganze benötigt um seine Einzigartigkeit einen Wert zu geben.

Das bedeutet aber auch, dass nicht nur die Individualität die Gemeinschaft braucht, sondern die Gemeinschaft braucht auch das Individuelle um selber Sinn und Wert zu haben.

Das ist der wesentliche Unterschied zur bloßen Masse. Masse duldet keine Individualität, aber auch das Individuelle kann in der Masse keine Sinnerfüllung finden.

Um dies in einen Vergleich zu verdeutlichen, ist die Betrachtung eines eintönig grauen Straßenpflasters anschaulich. Wenn man den Einzelmenschen hier als gleichförmig behauenen Stein betrachtet, wird er ersetzlich durch jeden anderen. Man sieht nur noch das große Ganze, aber nicht mehr die Qualität des Einzelnen. Dieser Einzelne hat nur noch quantitative Bedeutung und jeder Sinn seiner persönlichen Existenz erlischt im Staub der quantitativen Reproduktion seiner selbst.

Somit ist die Masse auch kein Ganzes mehr, sondern nur noch groß. Ein Ganzes ist nur durch eine individuell zusammengesetztes Mosaik erreichbar, in welchem jeder Mensch als unvollkommenes Wesen seinen eigenen Sinn findet, so wie das Ganze, die Gemeinschaft, nur durch das Mosaik Sinn finden kann.

Eine Mauer aus perfekt und gleichmäßig behauenen Steinen in welchem jeder Stein dem anderen gleicht, hält keinem Erdbeben stand. Eine Wand, die aus unförmigen Steinen wie ein Mosaik gemauert wird, in welchem einige Steine stark aber kantig ist, wird von ebenso wertvollen kleinen unförmigen Steinen umlagert um diesem Stütze zu sein. Damit kommt jedem Baustein die gleichwertige Bedeutung zu. Wie stabil solche Mauern sind, zeigt die Geschichte mit all ihren Erdbeben. Doch genau die Mauern sind stehen geblieben, die nicht aus perfekt geformten Steinen gebaut wurden.

Viktor E. Frankl bringt es auf den Punkt indem er schrieb:

Der Sinn der Individualität erfüllt sich erst in der Gemeinschaft. Insofern ist der Wert des Individuums auf die Gemeinschaft angewiesen. Soll aber die Gemeinschaft selber Sinn haben, dann kann sie der Individualität der sie bildenden Individuen nicht entraten - während in der Masse der Sinn der Einzelnen, der einzigartigen Existenz untergeht, untergehen muss, weil in der Masse jede Einzigartigkeit sich als störender Faktor auswirken würde. Der Sinn der Gemeinschaft wird durch Individualität konstituiert und der Sinn der Individualität durch Gemeinschaft; der „Sinn“ der Masse wird durch die Individualität der Individuen, die sie zusammensetzen gestört und der Sinn der Individualität geht in der Masse unter (während er in der Gemeinschaft aufgeht).

euer Zeitgedanken

Sort:  

Ich bin eine pluripotente Stammzelle, und ich kann mich sogar mehrfach unterschiedlich ausdifferenzieren. Und ob ich eine Gefäßwand repariere, als Neuron Erinnerungen speichere oder doch lieber mal eben als Tumor amok laufe - das hängt von EUCH ab, von den Umweltfaktoren :D

!invest_vote

!BEER

Die hochdifferenzierte Retina-Zelle z.B. ist durch keine andere Zellart in ihrer Funktion vertretbar. So hat das Prinzip der Arbeitsteilung der Zelle zwar ihre funktionelle Allseitigkeit genommen, aber dafür mit ihrer funktionellen Einseitigkeit ihre relative Unersetzlichkeit für den Organismus gegeben.

Es wird daran gearbeitet dies zu ändern. Zwar gelingt dies noch nicht beim retinalen Pigementepithel, das einmal verloren gegenwärtig verloren erscheint. Aber man versucht inzwischen beim Untergang der Stäbchen und Zapfen in der Netzhaut die nachgeschaltete bipolaren Neuronen zu "Sehzellen" umzurprogrammieren - sprich sie zu einer Sinneszelle zu machen, was jüngst wohl in einer ersten klinischen Studie bei Retinitis pigmentosa Patienten gelungen ist. Die Firma die dies macht nennt sich Optogenetics.

Der Ansatz ist freilich nur einer von drei grundsätzlichen Möglichkeiten den Sehverlust zu behandeln und arbeitet auf der Ebene des Remodeling.

Die im Sozialismus degenerierte Gesellschaft oder Gemeinschaft der Menschen braucht ähnliche Behandlungsmaßnahmen um nicht vollends blind für die Freiheit zu werden.

Die erste Maßnahme sollte auf den Erhalt der noch bestehenden Freiheiten gerichtet sein und oberste Priorität haben, die zweite Maßnahme sich der Verbesserung der noch bestehenden Freiheiten zuwenden und die dritte Maßnahme dem Wiederaufbau der Freiheit des Individuums in einer zerstörten Welt zu wenden.

Kein einfaches unterfangen aber sicherlich nicht unmöglich.

Die Schritte auf diesem Weg zur Befreiung vom Sozialismus werden dabei zwischenzeitlich mitunter nur klein ausfallen, sofern es nicht zum großen Knall kommt, den die Zentralbanken und die Politik versuchen möglichst lang hinaus zu zögern.

Liebe Grüße.

!BEER

sehr schöner Text! danke für diese wunderbare Ausformulierung :)

@tipu curate

@indextrader24 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@indextrader24 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !


Hey @zeitgedanken, here is a little bit of BEER from @indextrader24 for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking your BEER.


Hey @zeitgedanken, here is a little bit of BEER from @indextrader24 for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking your BEER.