#tropsehm, November 23

in GmbH3 months ago

#VOR
NFTAG
EN


STEEM . P
o
r . HIVE . ti
o
n . BLURT

#Es war da, zweieinhalb Stunden vor optimal, und #Es fühlte #Sich rückläufig an.
Vielleicht halb voll oder halbleer, aber definitiv etwas müde.
Heute war keine gute Laune angesagt, denn #Es war bereit, #Sich im Schlaf vor all dem hinter´m #Sich zu verhungern.
Eine seltsame dümmliche Spirale, bei der eine Sache die andere madig macht.
#Es hätte #Sich nicht so hungrig treiben lassen sollen.
Immer genug Essbares bereithalten, das schmackhaft ist, solange !es geht.
In den letzten Tagen musste #Es #Sich durchhungern, da nichts anderes verfügbar war.
Aber weil #Es #Sich nicht stärken wollte, wurde #Es schwächer.
So schwach, dass die Lust, !sich um´s #Sich zu kümmern, verschwand.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
Prokrastination half nicht, und die #Selbstversorgung wurde bestreikt.
Heute plagten undefinierbare Gefühle wie eine drohende Katastrophe.
#Es kämpfte mit dem, was übrig schien, und wartete auf einen Impuls zur Einholung.
Das Wetter war dagegen, draußen zu bleiben.
Stürme hatten !sich etwas abgeschwächt, aber der Regen blieb.
Also begab #Es #Sich schlafend in die Federn, bis irgendwann keine Wahl mehr blieb.
Zusammen mit dem HundÏ machte #Es #Sich auf zum ALDOMATEN.
#Es befürchtete, dass Leute das HundÏ für einen falschen Rehbraten halten könnten.
Doch das HundÏ wartete geduldig, und die Regenenden störten die Hilfestellung nicht.
Nach einer prallen Hackenkarre voller Leckereien gönnte #Es #Sich ein Brötchen mit Krabben als zweite Mahlzeit.
#Es plante, Vorräte anzulegen, spürte aber die Unmüssigkeit.
Ein weiterer Fehlerstrom verärgerte #Es.
Im Winter musste wohl nicht mehr gepumpt werden.
Schließlich bemampft, schlug das tippende Jetzt suboptimal.
#Es schaffte !es nicht, #Sich im Regen zu knipsen.
#Es konnte für morgen nichts vornehmen und akzeptierte die Unmüssigkeit.
Eine leckere Bemampfung hob den Seelenfrieden, und trotz KRIECH und GENOZID träumte #Es von einem #Eigenen Raumschiff und Saturnringsoße.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

#VORGENA
UE
INEMJAH
R

#Und
fün
ftag
en

STEEM . L
e
be . HIVE . n
d
ig . BLURT

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
Neun Stunden vor dem Optimum steht #Es bereit, #Sich auf den Weg zu machen.
Zuerst müssen jedoch einige Pflichten erledigt werden, bevor #Es überlegt, ob #Es noch etwas Gewünschtes hinzufügen möchte.
Doch bevor #Es #Sich um die Lebensmittelvorräte kümmert, ist die angesammelte Habecktätigkeit an der Reihe.
Später kann #Es vernünftig darüber nachdenken, nicht nur für #SICHSELBST zu entscheiden, was fehlt, sondern !es auch anderen zu empfehlen.
Die Entscheidung, die Innenstadt zu besuchen, erweist !sich als knifflig.
Nachdem #Es die Zettel gegen Schachteln getauscht und Geld von #Sich´s Konto für die Lebenserlaubnis abgehoben hat, ist #Es entschlossen, in die Innenstadt zu radeln.
Regen versucht, #Es umzustimmen, doch vergeblich.
#Es hat nun eine geeignete Decke gefunden und kann #Sich über das verfügbare Geld freuen.
Die früheren Existenzsorgen erscheinen jetzt in einem anderen Licht.
Durch das Nichtessen und Nichtkonsumieren hat #Es die Kontrolle über #Sich´s Leben zurückerlangt. Doch #Es hegt den Verdacht, eine starke Nebenwirkung im Heim zu haben.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
.-.

#Es hat heute zwei Gründe, aufzustehen.
Das Maschinchen arbeitet, aber #Es überlegt, ob #Es etwas kürzertreten sollte.
Eventuell nicht so wild und bunt sein muss, wenn die Vorfabrikation abgeschlossen ist.
Außerdem gibt !es erfreuliche Neuigkeiten. Status: vier Stunden vor Optimum. #Es hat Mampfe besorgt.
Mit dem Gefühl, als wäre morgen schon Freitag, taucht #Es in den Gedankenwirrwarr ein.
#Uff, na gut, #uff.
Danke.

#VORGENA
UZ
WEIJAHR
EN

#Und
fün
ftag
en

STEEM . M
a
. HIVE .
t
t . BLURT

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.
#Es kämpfte mit #Sich´s inneren Schweinehund, der #Es daran hinderte, zum Bäcker zu gehen.
Der Gedanke an die anderen, die #Es in #Sich´s hilflosen Zustand nicht unterstützen würden, ließ #Es zögern.
Schließlich zwang #Es #Sich, #Sich aufzuraffen und #Sich zu duschen, bevor #Es den Weg zum Bäcker mit #Sich´s wackeligen Rollator antrat.
Unterwegs erinnerte #Es #Sich an die vorherige Unterbrechung, als #Es Brötchen kaufen wollte, aber #Sich stattdessen mit einem Spaziergang und HundÏabenteuern ablenkte.
Nach der Rückkehr setzte #Es #Sich an #Sich´s Hobby, das Posten von Bildern.
#Es grübelte über Links und Templates nach, während #Es über die kommenden Kolumnen nachdachte.
#Es machte #Sich Gedanken über die Veränderungen im Format und die Notwendigkeit, #Sich mit der Informationsflut auseinanderzusetzen.
Trotzdem genoss #Es die kleinen Freuden des Lebens, wie das Essen und die Sonnenstrahlen.
In Gedanken versunken, spielte #Es mit dem Gedanken, Automatisierung zu nutzen, um #Sich´s Texte zu erstellen, aber erkannte die Notwendigkeit, die Datenbank weiter zu füllen.
#Es träumte von einer professionellen Aufrüstung, wissend, dass #Es eine separate Arbeitssequenz aufbauen müsste, um dies zu erreichen.
Schließlich brach die Normalität an, und #Es konnte #Sich dem Lesen widmen, während #Es die vergessene Storyline in #Sich´s Korrektur einfügte.
Doch trotz allem hoffte #Es darauf, dass #Es nicht überfordert werden würde und flehte: #IHRLASTMICH.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.


#VORGENA
UD
REIJAHR
EN

#Und
fün
ftag
en

STEEM . Wat
tm
utt . HIVE . dat
tm
utt . BLURT ?
Das Format einhaltend, eine Fresse wieder, schön alberich , hihi , SteinStatue und Archiv .
FlautEneffEkt oder so, vielleicht .
!Es war ein MonTag gewesen , und #Es machte schon AnstAlten der WochenTägliChkeit auf die ZähnEnden zu fühlerieren .
SonntÄgliChkeit auf einer MontAgeNden , aha, aha .
!Es wurde verlängert und verschärft, #Es hoffte auf ZusaTzfeRien deswegen und #Es erinnert #Sich auch nicht wirklich zurück, auch wenn #Es !es versucht ?
Versteckt und zurück gezogen , seit damals, jaja .

#VORGENA
UVI
ERJAHR
EN

#Und
fün
ftag
en

Ja, den STEEM ´ Mais ´ HIVE können die echt lange stehen lassen , die WirtEnden der LandEnden .
Ab war das MaisEnde und die Enten waren da für die Reste .
Hihi, EntEnde so ein Quatsch , Gänse waren !es , graue.
#WEITEHELLIGKEIT


#VORGENA
UFÜ
NFJAHR
EN

#Und
fün
ftag
en

Wenn STEEM ´ PuffHose ´ HIVE , dann wird das ArmEnde in irgendwas rein gezogen , hilfe .



#puffhose
#FꜳThœrLænd #032p
#pouffetrowsers
#hohl #hollow
#teilelektrisch #semielectric


Originale ImageDaten zur freien Benutzung.

#KEINCOPY
RIGHT

All original image data are free to use.
#NOCOPY
RIGHT

<------ .. . STEEM . g
e
s . HIVE . t
e
rn . BLURT

STEEM . m
o
r . HIVE . g
e
n . BLURT . .. ----->